Montag, 30. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
29.10.2020

Markus Winkelhock startet erneut für Aust Motorsport

Anders als geplant startet das vorletzte Rennwochenende des ADAC GT Masters 2020 nicht in den Niederlanden, sondern zum zweiten Mal auf dem DEKRA Lausitzring. Markus Winkelhock wird an diesem Wochenende erneut Rahel Frey vertreten.

Aufgrund der Einstufung als Risikogebiet hat sich der ADAC dazu entschieden das geplante Rennwochenende in Zandvoort nach Deutschland auf den DEKRA Lausitzring zu verlegen. Unter strengen Hygieneauflagen und leider ohne die Beteiligung von Zuschauern werden am kommenden Wochenende die Läufe elf und zwölf in der Lausitz ausgetragen.

Erstmals in der Geschichte des ADAC GT Masters wird die längere Streckenvariante am Lausitzring befahren. Sie ist mit 4,570 Kilometern rund einen Kilometer länger als die Sprintvariante und setzt sich ebenfalls aus Teilen des Ovalkurses und des Infields zusammen.

Anzeige
Wegen einer Terminüberschneidung mit der European Le Mans Series kann Rahel Frey an diesem Wochenende leider nicht im Aust Audi starten. Sie wird durch Markus Winkelhock vertreten, der bereits am Hockenheimring zusammen mit Hendrik von Danwitz gestartet ist.

Am Red Bull Ring konnten Maximilian Hackländer und Nikolaj Rogivue im zweiten Rennen den siebten Platz belegen, der Schweizer Nikolaj Rogivue wurde dritter in der Juniorwertung und Maximilian Hackländer fuhr die schnellste Rennrunde am Sonntag. Nach den ersten Erfolgen beim letzten Rennwochenende in der Steiermark ist das gesamte Team zuversichtlich an die Ergebnisse anknüpfen zu können.

Anders als üblich starten die Rennen am Samstag und Sonntag erst um 15.00 Uhr und werden wieder live auf YouTube und SPORT1 übertragen. Das Qualifying findet am Samstag um 10.35 Uhr und am Sonntag um 09.50 Uhr statt und kann ebenfalls auf YouTube live mitverfolgt werden.