Montag, 28. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
13.08.2020

Fahrerwechsel bei MRS GT-Racing

Nachdem das MRS Team aus Lonsee beim Saisonauftakt des ADAC GT Masters einen herben Rückschlag hinnehmen musste, gilt es nun sich auf dem Nürburgring zu rehabilitieren. Mit voller Konzentration und sehr motiviert bereitet sich das Team vor, mit dem Ziel um die Top-Ten-Positionen mitzukämpfen.

Dazu hat man sich weitere Verstärkung aus München geholt. Der im Jahre 2019 zum BMW-Junior gekürte, 24-jährige Schwede Erik Johansson, wird sich auf dem Nürburgring die Lenkradarbeit mit dem BMW Werksfahrer, Jens Klingmann teilen. Jens, der auf dem Lausitzring mit einer Rekordzeitgenesung seiner beiden, gebrochenen Handgelenke überraschte, ist nun wieder voll belastbar.

Anzeige
Neben dem Einsatz des BMW M6 GT3, wird das Team mit dem Zwillingspaar, Alesia und Jacqueline Kreutzpointner auch ein Fahrzeug in der ADAC GT4 Germany an den Start bringen, ebenfalls auf einem Münchener Produkt, einem BMW M4 GT4. 

Karsten Molitor: „Lausitzring war für das Team eine herbe Enttäuschung. Wir hoffen, dass wir uns dort alles Unglück für die Saison abgeholt haben und blicken nun voller Zuversicht auf die anstehenden Aufgaben. Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist einen weiteren BMW-Werks- Piloten verpflichten zu können, ich hatte das Vergnügen Erik bereits bei der italienischen GT in Monza vergangenes Jahr beobachten zu dürfen. Sicher wird er das Team verstärken. Vorfreude kommt bei uns auch auf, wenn wir an die bevorstehende GT4 Premiere der beiden Kreutzpointner Zwillinge denken, ein weibliches Zwillingspaar hat es im Motorsport noch nicht gegeben.“