Donnerstag, 24. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
14.09.2020

Huber Motorsport präsentiert Fahreraufgebot und neues Design

Das Saisonhighlight für Huber Motorsport rückt näher: Vom 24. bis 27. September 2020 findet auf dem Nürburgring die 48. Auflage des legendären 24-Stunden-Rennens statt. Das Team aus Albaching ist erstmals mit einem Porsche 911 GT3 R am Start und tritt in der SP9 Pro-Am Klasse an.
 
„Nachdem lange unklar war ob und in welchem Rahmen das 24h Rennen in diesem Jahr stattfinden wird, fiebert unsere gesamte Mannschaft jetzt dem Einsatz mit dem Porsche 911 GT3 R entgegen. Wir haben uns bei den bisherigen NLS Läufen intensiv auf dieses Rennen vorbereitet und freuen uns nun auch den kompletten Fahrerkader und das spezielle two-faced Design für das 24h-Rennen präsentieren zu können“, erklärt Teamchef Reinhard Huber.
 
Neben der Stammbesetzung der diesjährigen NLS Saison, bestehend aus Marco Holzer, Patrick Kolb und Lorenzo Rocco di Torrepadula, wird der ehemalige Porsche Werksfahrer Wolf Henzler Platz im Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 25 nehmen.

Mit Marco Holzer und Wolf Henzler sitzen somit zwei sehr erfahrene Porsche Piloten hinter dem Steuer des Zuffenhausener Rennboliden. Beide traten schon mehrfach bei verschiedenen Langstreckenrennen wie den 24h Nürburgring, den 24h von Le Mans, den 24h Daytona oder den 24h von Spa-Francorchamps an und konnten Siege und Podiumsplatzierungen einfahren. 
 
Nach drei Klassensiegen des Stammtrios Kolb, Holzer und Rocco di Torrepadula in der NLS will das 24h-Quartett nun Ende September auch beim Langstreckenklassiker in der Eifel vorne mitfahren. 

Anzeige
"Durch die intensiven und erfolgreichen Vorbereitungen in der bisherigen NLS Saison gehen wir zuversichtlich in das 24h-Rennen. Nichtsdestotrotz zählt das 24h-Rennen am Nürburgring zu einem der härtesten Rennen der Welt. Dieser Herausforderung stellen wir uns jedoch bewusst und hoch motiviert“, ergänzt Reinhard Huber.

Extra für das legendäre 24h-Rennen auf dem Nürburgring hat sich Huber Motorsport ein neues, sehr besonderes Design für den 911 GT3 R einfallen lassen. Durch den eindeutig zweideutigen Look, bei dem eine Seite des Porsches rot und die andere dunkelblau ist, sieht der Rennbolide aus jeder Perspektive anders aus und ist somit sicher ein Highlight für Fans und Fotografen.
 
Der erste Schlagabtausch für das härteste 24h-Rennen der Welt findet dann am Donnerstag, 24. September 2020, um 12.30 Uhr mit dem ersten Qualifying statt. Gefolgt von einem Nacht-Qualifying von 20.30 Uhr bis 23.30 Uhr. Am Freitag um 13.25 Uhr findet das dritte Qualifying start, bevor es am Abend in die heiße Qualifying-Phase geht.
 
Die finale Startaufstellung für die ersten 33 Fahrzeuge wird im Rahmen der Top-Qualifyings am Freitag ab 17:50 Uhr ermittelt. Der Huber Motorsport Porsche ist dank seiner bisherigen NLS Erfolge auch schon für das Q2 Top-Qualifying qualifiziert. In diesem werden die ersten 18 Startplätze vergeben. Der Startschuss zur Hatz zweimal rund um die Uhr erfolgt am Samstag um 15.30 Uhr.
 
Das gesamte Rennen und alle Qualifikationstrainings werden live im Internet auf der Webseite des Veranstalters übertragen. Im deutschen Free-TV überträgt der Fernsehsender „RTL Nitro“ das Rennen in voller Länge mit über 25 Stunden Sendezeit am Stück.