Dienstag, 21. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
06.03.2019

Kerpen bereit für Winterpokal-Comeback

Nachdem der prestigeträchtige Kerpener Winterpokal im vergangenen Jahr nicht ausgetragen wurde, feiert das Traditionsevent am kommenden Wochenende sein Comeback.
 
Über 80 Fahrerinnen und Fahrer haben sich in den insgesamt 15 Kategorien (Bambini, Bambini light, DD2, Rotax Senior, X30 Junior, X30 Senior, OK, OK Junior, Rok Senior, Rok Junior, Rok Mini, Rotax Micro, Rok Shifter, KZ2 und KZ2 Gentlemen) angemeldet.
 
Christa Fritzsche, Sportleiterin des Kartclub Kerpen, freut sich auf die Wiederbelebung des Winterpokals: „Mit aktuell über 80 Anmeldungen sind wir ganz zufrieden. Ich würde mich freuen, wenn wir am Sonntag noch die 100er Marke knacken könnten, aber ich denke, dass wir realistisch bei rund 90 Fahrern landen werden. So oder so ist es aber eine gute Basis, wenn man bedenkt, dass wir in den letzten Jahren eine rückläufige Resonanz hatten, die uns 2018 sogar dazu bewogen hat, den Winterpokal gar nicht erst auszuschreiben.”
 
Der 2019er Auflage steht glücklicherweise wieder ein volles Programm bevor: Während der Samstag ganz dem freien Training vorbehalten ist, geht es am Sonntag Schlag auf Schlag auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring: Warm-Up, Zeittraining und insgesamt drei Rennen pro Klasse warten auf die verschiedenen Klassen, die in Gruppen zusammengefasst starten werden. Für die Tageswertung  werden die Punkte der Rennen addiert, sodass am Ende auch die Konstanz ein Schlüssle zum Sieg sein wird.
 
Alle Informationen zum Kerpener Winterpokal 2019 gibt es im Web auf www.kckm.de.