Mittwoch, 23. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
18.07.2019

Ereignisreiche Rennen für Phil Colin Strenge in Gerolzhofen

Auf der engen Strecke in Gerolzhofen fand am vergangenen Wochenende das nächste Rennen des Süddeutschen ADAC Kart Cup statt. Bambini-Rookie Phil Colin Strenge erlebte aufregende Wertungsläufe, verteidigte als Tageszweiter aber seine Meisterschaftsführung.

Nach einem arbeitsintensiven Testtag am Samstag zeigte sich Phil Colin am Abend bester Laune und blickte zuversichtlich dem Renntag entgegen: „Wir haben bei dem heutigen wechselhaften Wetter akribisch gearbeitet und sind konkurrenzfähige Zeiten gefahren. Darauf bauen wir morgen auf.“

Im Qualifying holte sich der neunjährige Rookie auch prompt die Pole-Position und hatte eine gute Ausgangslage für die Finals. Im ersten Rennen wurde er jedoch Opfer einer unfairen Fahrweise seiner Kontrahenten. Letztlich stand nur Position vier für ihn zu buche. Die Rennleitung verwarnte das Trio im Anschluss.

Anzeige
Zum zweiten Lauf herrschte dann wieder Normalität im Spitzenfeld der Bambini. Phil erkämpfte sich die Führung, musste diese aber kurzzeitig auch wieder aus der Hand geben. Beim Kampf um den Sieg kam es jedoch zu einem Unfall im Verfolgerfeld und das Rennen wurde unter Gelb beendet. Dadurch war es dem Unterensinger nicht möglich sich zu verbessern. Am Ende belegte er auch Rang zwei im Tagesklassement.

„Der Titelkampf wird nun nochmal spannend. Aktuell habe ich noch sechs Punkte Vorsprung. Mit Straubing und Wackersdorf kommen aber noch zwei Strecken, auf denen ich gerne fahre. Dieses Wochenende war teilweise sehr aufregend, unter normalen Bedingungen wäre der Sieg möglich gewesen“, sagte Phil Colin am Abend.

Weiter geht es für den Youngster des ADAC Württemberg e.V. am 10. und 11. August auf dem Ertlandring in Kerpen. Dort startet dann der ADAC Kart Cup in die nächste Runde.