Montag, 17. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
13.06.2019

Heimspiel für Torben Nebel/Gino Kruhs im Wiehengebirge

Vor eigenem Publikum macht das Gasgeben gleich doppelt Spaß: Torben Nebel (Lage) und Beifahrer Gino Kruhs (Quierschied) gehen an diesem Wochenende mit ihrem Citroën DS3 R3T von Ravenol Motorsport bei der Rallye Stemweder Berg an den Start. Auf den anspruchsvollen Wertungsprüfungen im Wiehengebirge wollen sie das Potenzial ihres rund 210 PS starken Fronttrieblers aufzeigen. Start- und Zielort des dritten Saisonlaufs der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und des ADAC Rallye Masters ist die ostwestfälische Stadt Lübbecke.

„Rallye-Sport ist so etwas wie Achterbahnfahren – und manchmal trifft das auch auf die Vorbereitung zu“, erklärt Torben Nebel lachend. „Leider hat uns kurz vor der Abreise ein Sensor des Turboladers etwas auf Trab gehalten, der nicht so wollte wie wir – da wurde es noch einmal spät. Aber das Problem ist nun gelöst, wir konzentrieren uns jetzt voll und ganz auf unser Heimspiel, auf das ich mich sehr freue. Zumal wir im Service-Park zahlreiche Gäste insbesondere unseres Partners Ravenol erwarten, die uns mit voller Kraft anfeuern werden. Deswegen gehört die ,Stemwede‘ für uns definitiv zu den Highlights der Saison!“

Anzeige
Auch sportlich hat der DRM-Lauf viel zu bieten. Über 14 Wertungsprüfungen (WP) mit einer Gesamtlänge von 145,78 Kilometer geht die flotte Hatz, neben reinem Asphalt führt die Strecke zu einem geringen Teil auch über Schotter. „Der Umzug ins Wiehengebirge hat den Stellenwert der Samstag erwarten wird. Von den insgesamt sieben verschiedenen WP-Strecken kennen wir drei, die anderen sind mehrheitlich neu. Auch dies macht es natürlich spannend.“

Die ersten beiden WP stehen bereits am Freitag auf dem Programm, dann zieht der Rallye-Tross kurzfristig nach Minden um, wo am Ufer der Weser ein sogenannter „Remote“-Service eingerichtet wird – zwischen der zweiten und dritten Prüfung werden die Fahrzeuge dort ab 19:06 Uhr vor den Augen der Zuschauer einem kurzen Check unterzogen, bevor es wieder losgeht.