Dienstag, 21. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Grand Finals
06.03.2019

Chassis-Partner für die 20. RMC Grand Finals stehen fest

BRP-Rotax hat heute die Chassis-Partner für die Rotax MAX Challenge Grand Finals 2019 bekanntgegeben. Beim 20-jährigen Jubiläum des Rotax-Weltfinales vertraut der Konzern aus Österreich auf langjährige Partner und einen Neuzugang.
 
Vom 19. bis 26. Oktober 2019 Sarno (IT) werden die weltbesten Rotax-Piloten nach 2008, 2010 und 2016 zum vierten Mal in Italien gegeneinander antreten. Um die bestmögliche Chancengleichheit zu gewährleisten, werden die 360 Teilnehmer traditionell nicht nur mit Mojo-Einheitsreifen und brandneuen Rotax-Motoren ausgestattet, sondern auch mit einheitlichen Chassis. Hierfür konnte BRP-Rotax mit BirelART, IPKarting und Sodikart drei Partner gewinnen, die schon seit vielen Jahren Ausrüster der Rotax MAX Challenge Grand Finals sind. Hinzu kommt mit Compkart ein interessanter Neuzugang. Die Marke wird von J3 Competition in den USA vertrieben, wobei die Fertigung durch BirelART erfolgt und sich der Kreis damit wieder schließt.
 
Compkart wird die Mini-Klasse ausrüsten, Mutterkonzern BirelART die DD2-Kategorie, IPKarting mit seiner Marke Praga die Micros sowie Junioren und Sodikart bestückt die DD2-Masters- und Senior-Klasse.
 
„Unser Hauptziel ist es, die beste Unterstützung und ein unvergleichliches Rennerlebnis während der Veranstaltung zu gewährleisten. Mit unseren langjährigen Partnern und Compkart als neuem Partner werden wir diese perfekten Bedingungen sicherstellen”, sagt Peter Oelsinger, Vizepräsident Rotax Propulsion Systems and Finance.
 
Bestandteil des Rahmenprogramms der Rotax MAX Grand Finals 2019 wird zudem die Deutsche E-Kart Meisterschaft (DEKM) sein. Die Serie wird in Sarno ihr Saisonfinale abhalten.