Mittwoch, 26. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
06.06.2019

Toni Wolf strebt in Spielberg zwei Top-Fünf-Platzierungen an

Am kommenden Wochenende steht für Toni Wolf aus Schönbrunn das dritte Rennwochenende der Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland in Österreich auf dem Programm. Auf dem Red Bull Ring in Spielberg will der Porsche-Pilot aus dem Vogtland in den beiden Rennen Top-Platzierungen einfahren. Für den ADAC Stiftung Sport-Förderpiloten ist die Formel-1-Grand-Prix-Strecke in der Steiermark bekanntes Terrain. Bereits in der ADAC Formel 4 und auch im 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup fuhr das Nachwuchs-Talent schon auf der beeindruckenden Anlage von Red Bull und Besitzer Dietrich Mateschitz.

Toni Wolf bestritt im Gegensatz zur Konkurrenz in der vergangenen Woche keine Testfahrten vorher. Viele Konkurrenten testeten schon am Samstag und Sonntag eine Woche vor der Veranstaltung in Spielberg. Toni hat sich mit viel Sport auf die Rennen in Österreich vorbereitet. Bei dem schönen Wetter in den letzten Tagen war der bald 20-Jährige viel mit seinem Rennrad unterwegs und ist körperlich bestens vorbereitet. In der Steiermark werden sommerlich warme Temperaturen erwartet. Im Cockpit des Cup-Porsche wird es dann sehr heiß. Fitness und Konzentration ist dann ein wichtiger Aspekt auf dem Weg zu Top-Platzierungen in der sehr hart umkämpften Meisterschaft. Am Donnerstag hat Toni etwas Zeit in drei Test-Sessions einige Test-Kilometer abzuspulen und sich auf das fünfte und sechste Saisonrennen am Samstag beziehungsweise Sonntag vorzubereiten.

Anzeige
Toni sagte vor seiner Abreise nach Österreich: „Der Red Bull Ring ist eine meiner Lieblingsstrecken. Ich hoffe auf ein erfolgreiches Wochenende mit vielen Punkten. Mein Ziel ist es immer, unter die besten Fünf zu fahren. Es ist immer toll auf dieser schönen Rennstrecke zu fahren.“