Mittwoch, 11. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
12.06.2019

Toni Wolf fährt sein bestes Saisonergebnis ein

Toni Wolf vom Team Car Collection Motorsport konnte auf dem Red Bull Ring in Österreich sein bestes Saisonergebnis im Porsche Carrera Cup Deutschland verbuchen. In den Rennen in Spielberg musste der 19-Jährige nach einem sehr engen Qualifying eine Aufholjagd starten. Am vergangenen Samstag im ersten Rennen wurde der Vogtländer Sechster und holte seine bisher beste Platzierung in dieser Saison. Im zweiten Rennen erzielte der ADAC-Stiftung-Sport-Förderpilot den neunten Platz. In der hart umkämpften Meisterschaft sammelte das Porsche-Talent 17 wichtige Punkte für die Gesamtwertung und hatte damit sein bisher erfolgreichstes Rennwochenende der Saison.
 
Auf der 4,318 Kilometer langen Strecke in der Steiermark verpasste Toni nur ganz knapp sein angestrebtes Top-Fünf-Ergebnis in den Rennen. Mit etwas mehr Tausendstel-Glück im Qualifying wäre für Toni eine bessere Startposition für die beiden Rennen möglich gewesen. Auf der Formel 1-Grand Prix-Strecke in der Steiermark ging es im Zeittraining um die Startplätze wie gewohnt sehr eng zu. Und gute Startplätze sind im Carrera Cup immer die halbe Miete für gute Rennergebnisse. Toni hatte für beide Rennen die zehnte Startposition und stand somit in der fünften Startreihe. "Wie meistens im Porsche Carrera Cup Deutschland waren die einzelnen Positionen meist nur durch wenige Tausendstel getrennt", sagte Toni nach dem Zeittraining. Und sprach von einem "durchwachsenen Qualifying" für ihn.
 
Im ersten Rennen war der Schönbrunner von Platz zehn kommend sehr stark unterwegs und konnte sich bis auf den sechsten Platz nach vorne kämpfen. Auch im zweiten Rennen ging es für Toni nach vorne und er kam auf Platz neun in Ziel. Einmal mehr zeigte sich, dass Toni Wolf einer der schnellsten und talentiertesten Piloten im 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup ist. Zu seinem Wochenende auf dem Red Bull Ring zog Toni folgendes Fazit: „Es ist sehr hohe Konkurrenz zur Zeit und echt schwierig da immer vorne mitzumischen. Auf jeden Fall merkt man jetzt, dass es wieder bergauf ging.”
 
Die vierte Station im Porsche Carrera Cup Deutschland findet vom 05.-07. Juli auf dem Norisring in Nürnberg statt. Der legendäre Stadtkurs ist für Toni Wolf Neuland. Toni war vor zwei Jahren als Zuschauer vor Ort, hat bisher aber noch keinen Kilometer auf der Strecke zurückgelegt und Testfahrten vor den Rennen sind dort nicht möglich. Die Saisonläufe sieben und acht finden zusammen mit der DTM an einem Wochenende statt. Das "deutsche Monaco" ist jedes Jahr ein Saisonhighlight und nach einem Jahr Pause kehrt der schnellste Markenpokal Deutschlands zurück an den Norisring.