Mittwoch, 23. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
30.09.2019

Sodikart verteidigte Titel in der FIA Karting Endurcance Championship

Die 34. Auflage der 24h Karting von Le Mans, in deren Rahmen zugleich auch zum vierten Mal der Titel der FIA Karting Endurcance Championship vergeben wurde, setzte sich die Werksmannschaft von Sodikart durch.
 
Als Titelverteidiger in den Langstreckenklassiker gestartet, überließen die Franzosen nichts dem Zufall und schickten mit Anthony Abbasse, Bas Lammers, Adrien Renaudin und Jean Nomblot ihre Racing-Team Profis ins Rennen. Im Qualifying rangierte die Mannschaft noch hinter den Privatiers von Wintec. Die Pole-Sitter wurden im Rennen aber von einigen Problemen heimgesucht und fielen trotz der schnellsten Rennrunde ans Ende des Feldes zurück. Unbeeindruckt zeigte sich das Sodikart-Team, das nicht nur den wechselnden Wetterbedingungen, sondern auch der gesamten Konkurrenz trotzte. Nach 1.446 Runden gewann die Truppe mit einem Vorsprung von 13 Runden vor den Teams Rouen Espace Karting und K50 Kart Mag.
 
Die deutsche Mannschaft der RMC Germany trat in der GP2-Klasse der Single-Brand-Motoren an und überzeugte im Zeittraining mit einem starken zehnten Rang in der Gesamtwertung. Im Rennen brachten die Piloten Lukas Horstmann, Niklas Gränz, Tim Mika Metz, Fabian Bock und Jan Heinen am Ende einen soliden 15. Platz im Mittelfeld nach Hause.