Freitag, 26. April 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
02.04.2019

Bremotion steigt in die ADAC GT4 Germany ein

Das Frankfurter Unternehmen Bremotion startet mit einem Mercedes-AMG GT4 in der neuen Rennserie ADAC GT4 Germany. Der über 500 PS starke Rennwagen wird vom zweifachen Kartmeister Jan Philipp Springob und Routinier Oliver Mayer pilotiert.

Oliver Mayer dürfte vielen Motorsportfans noch aus guten, alten STW-Zeiten ein Begriff sein. Der Unternehmer aus Ingolstadt betreibt seit 1977 Motorsport und startete unter anderem in der V8 STAR, dem ADAC GT-Masters und dem Porsche Carrera Cup. „Es ist schön, wieder in einer Toprennserie am Start zu stehen. Jan Philipp und das Team haben mich schon bei der ersten Testfahrt überzeugt und ich freue mich, meine Erfahrung weitergeben zu können“, sagt Oliver Mayer.

Anzeige
Jan Philipp „JP“ Springob wurde 2017 und 2018 deutscher Kartmeister und gehört zum Fahrerpool von ausgewählten Talenten der ADAC Stiftung Sport, einem Förderprogramm des ADAC. „Ich freue mich riesig, mit Bremotion den Umstieg vom Kart- in den GT-Sport geschafft zu haben. Mein Ziel ist dieses Jahr so viel wie möglich zu lernen und Ende dieser Saison regelmäßig in die Top10 zu fahren“, so der Abiturient zu seinen Plänen.

Der Einstieg in die ADAC GT4 Germany stellt für Bremotion ein ambitioniertes Vorhaben dar. Das 2014 gegründete Unternehmen betätigte sich zunächst in der DMV-GTC und entwickelte sich parallel dazu zu einem der führenden Tuningspezialisten im Rhein-Main-Gebiet. Heute ist Bremotion offizieller BRABUS Gold Partner, Kompetenzhändler von STARTECH und TECHART sowie Einbaupartner von Digitec intecno und Eibach. Diese Expertise und eine erfahrene Mannschaft bilden das Fundament für die professionelle Vorbereitung und den Einsatz des Mercedes-AMG GT4.

Der Rennbolide, welcher auf dem Mercedes-AMG GT R basiert, wird von einem 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit bis zu 375 kW (510 PS) angetrieben. „Wir haben uns bewusst für den AMG und ein langfristiges Engagement in der ADAC GT4 Germany entschieden. Marke und Rennserie sind für uns die perfekte Plattform, uns als Customer Racing Team zu präsentieren und zu etablieren. Mit unserem neuen Partner Auto Weiland aus Mühlheim, wo wir seit Februar in unmittelbarer Nähe ansässig sind, haben wir uns zusätzlich personell verstärkt und nutzen vorhandene Synergien“, erklärt Patrick Brenndörfer, Inhaber und Geschäftsführer von Bremotion. 

Ein weiterer Kooperationspartner ist die Firma Senkpiel Car & Driver, die seit vielen Jahren im Bereich des Fahrermanagements, Marketings und Sponsoring erfolgreich tätig ist. Jüngstes Beispiel ist Nachwuchsstar Marek Böckmann, welcher auf der Nürburgring-Nordschleife zu den schnellsten GT3-Fahrern gehört. Böckmann steht den Bremotion-Fahrern als Coach und Mentor zur Verfügung.

Die ADAC GT4 Germany startet im Rahmen des ADAC GT-Masters am 26.-28. April 2019 in Oschersleben in die neue Saison. Weitere Stationen sind der Red Bull Ring (7.-9. Juni), Zandvoort (9.-11. August), Nürburgring (16.-18. August), Hockenheimring (13.-15. September) und das Finale auf dem Sachsenring (27.-29. September). Pro Wochenende werden zwei Rennen über eine Distanz von 50-60 Minuten mit einem vorgeschriebenen Fahrerwechsel zur Rennmitte ausgetragen.