Donnerstag, 23. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Sebring
14.03.2019

Erstes Rennen des Jahres für Philipp Frommenwiler in Sebring

Philipp Frommenwiler startet vom 14. bis 16. März mit den 12 Stunden von Sebring in die neue Motorsportsaison. Beim zweiten Lauf der IMSA WeatherTech SportsCar Championship kehrt der Kreuzlinger ans Steuer des Lexus RC F GT3 zurück – diesmal für das AIM Vasser Sullivan-Team.

Nachdem Philipp Frommenwiler bereits 2018 mit Lexus in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship unterwegs war, tritt er auch in der Saison 2019 für die Nobelmarke aus Japan an. Einzig das Einsatzteam ist neu: AIM Vasser Sullivan löst nach zwei Jahren 3GT Racing als Lexus-Rennstall in der amerikanischen Serie ab und geht mit zwei Fahrzeugen an den Start.

Anzeige
„Ich freue mich sehr auf meinen dritten Einsatz in Sebring. Die Strecke mit den Bodenwellen und den Betonplatten ist einzigartig und jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung“, so Philipp Frommenwiler. „Im vergangenen Jahr haben einige Zwischenfällen mein Team und mich eine Top-Platzierung gekostet. Der Test Ende Februar lief sehr vielversprechend, weswegen ich besonders motiviert bin, dieses Jahr erneut anzugreifen. Mit meiner neuen Mannschaft und dem Lexus habe ich beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Rennen.“

Der 29-Jährige teilt sich beim Klassiker in Florida den Lexus mit der Startnummer 14 mit Jack Hawksworth und Richard Heistand. Neben dem Rennen in Sebring geht der Lexus-Pilot auch bei zwei weiteren Langstreckenrennen in Watkins Glen und auf der Road Atlanta mit dem Duo an den Start.

Der Startschuss für das Rennen fällt am Samstag, den 16. März um 15:40 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Der Lauf kann online im kostenlosen Livestream der IMSA verfolgt werden.