Mittwoch, 26. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Brünn
24.05.2019

Car Collection Motorsport holt Pole-Position in Brünn

Der Car Collection Motorsport-Audi R8 LMS (#88, Jürgen Häring / Taki Konstantinou / Tim Müller / Markus Winkelhock) hat bei den Hankook 12h Brünn erstmals in dieser Saison die Pole-Position erobert. Markus Winkelhock fuhr auf der 5,403 Kilometer langen Strecke im Automotodrom Brno mit 2:01,499 Minuten Bestzeit. Damit startet das deutsche Team zum zweiten Mal in diesem Jahr in den 24 Series powered by Hankook aus der ersten Reihe.
 
Die Rennsieger der diesjährigen Hankook 24h Dubai räumten ein, dass die rutschigen Bedingungen auf der Strecke während des 12-Stunden-Rennens für alle Teilnehmer schwierig sein könnten.
 
„Ich freue mich, das wir mit diesem Auto und mit diesem Team auf der Pole-Position stehen, aber ich muss sagen, dass es keineswegs einfach war“, erklärte Markus Winkelhock zu Joe Bradley von Radiolemans.com. „Ich habe nicht alle Sektoren richtig zusammenbekommen und es gibt nur wenig Grip, das Heck rutscht sehr. Bei einem Stint von einer Stunde muss man sich die Reifen richtig einteilen. Es wird schwierig, aber die Bedingungen sind für alle gleich.“
 
In der Schlussphase kam der OLIMP Racing-Audi R8 LMS Evo 2019 (#8, Marcin Jedlinski / Mateusz Lisowski / Karol Basz) bis 0,160 Sekunden an den Pole-Sitter heran und sicherte sich damit als schnellstes Team in A6-Pro einen Platz in der ersten Startreihe. Dieses Ergebnis bedeutet auch, dass Audi die komplette erste Startreihe für die Hankook 12h Brünn besetzt.
 
Mit der Schlussattacke verwies OLIMP Racing den Bohemia Energy racing with Scuderia Praha-Ferrari 488 GT3 (#11, Jiří Písařík / Josef Kral / Matteo Malucelli) auf Startplatz drei. Seit der ersten Auflage 2015 konnte das tschechische Team nicht nur zwei Siege in Brünn feiern, sondern konnte auch in diesem Jahr bereits zwei Siege in den 24 Series verbuchen. Aktuell führt das Team in der GT European Championship, aber der Vorsprung auf den Herberth Motorsport-Porsche 991 GT3 R beträgt nur drei Punkte.  Letztgenanntes Auto (#91, Daniel Allemann / Ralf Bohn / Robert Renauer) geht von Startplatz sechs ins Rennen.
 
Der zweite Car Collection Motorsport-Audi R8 LMS (#34, Johannes Dr. Kirchhoff / Max Edelhoff / Gustav Edelhoff) belegt Rang vier in der Startaufstellung. Damit hat das deutsche Team auch die beiuden ersten Startpositionen in der Klasse A6-Am inne. Der Wochenspiegel Team Monschau-Ferrari 488 GT3 meanwhile (#22, Georg Weiss / Leonard Weiss / Hendrik Still / Jochen Krumbach / Oliver Kainz) komplettiert auf Gesamtstartplatz fünf die Top Drei der Klasse A6-Am.
 
Der Porsche Lorient Racing-Porsche 991-II Cup (#912, Philippe Polette / Frederic Lelievre / Pascal Gibon / Mathieu Pontais) eroberte die Pole-Position in der 991-Klasse, unmittelbar vor das Schwesterauto (#911, Jean-François Demorge / Gilles Blasco / Lionel Amrouche / Frédéric Ancel). In der teaminternen Auseinandersetzung in der European Championship der 991-Klasse liegen die zwei Mannschaften nur einen Punkt auseinander. Der DUWO Racing-Porsche 991-II Cup (#909, Andrey Mukovoz / Sergey Peregudov / Stanislav Sidoruk) startet von Platz drei.
 
In der GT4-Klasse hat das Team RTR Projects beide Startplätze in der ersten Reihe inne. Der KTM X-BOW GT4 mit der Startnummer #224 (Tomas Enge / Sergej Pavlovec / Jan Krabec / Eike Angermayr) war nur etwas mehr als eine Zehntelsekunde schneller als das schwesterauto mit der Nummer #226 (Tomas Miniberger / Tomas Kwolek / Karel Bednar / Milan Kodidek / Gabriela Jílkova). Dahinter folgt der Aston Martin Vantage AMR GT4 des amtierenden 24h GT Series-Meisterteams PROsport Performance (#1, Rodrigue Gillion / Nico Verdonck / Akhil Rabindra).
 

Red Camel-Jordans.nl sichert sich zweite TCE-Pole in Folge bei den Hankook 12h Brünn

 
Der Red Camel-Jordans.nl-CUPRA TCR (#101, Ivo Breukers / Luc Breukers / Rik Breukers) hat bei den Hankook 12h Brünn zum zweiten Mal in Folge in der European Championship 2019 die TCE-Pole-Position erobert. Rik Breukers fuhr auf dem 5,403 Kilometer langen Automotodrom Brno mit 2:13,642 Minuten die Bestzeit. Er war fast fünf Zehntel schneller als der Lestrup Racing Team-Volkswagen Golf GTi (#110, Stefan Nilsson / Peter Fahlström / Marcus Fluch / Emil Sällberg), der erstmals in dieser Saison neben dem CUPRA aus der ersten Reihe startet.
 
Erstmals wird der Red Camel-Jordans.nl-CUPRA von einer kompletten Breukers-Familienbesatzung gefahren, denn neben Vater Ivo und Sohn Rik, zweimaliger Klassensieger bei den Rolex 24 at Daytona, startet nun auch Sohn Luc für das Team.
 
„Ich glaube, das war eine gute Runde. Ich hatte viel Freude und wir sind glücklich mit der Pole“, sagte Rik Breukers zu Nick Daman von Radiolemans.com. „Es ist warm, somit glaube ich, dass alle in der TCR-Klasse Schwierigkeiten haben. Die Kurven hier sind sehr langgezogen, das belastet die Vorderreifen sehr, aber ich schätze, dass wir eine gute Abstimmung haben. Luc macht sich auch sehr gut. Es gibt viel zu lernen an einem Wochenende, aber ich bin zuversichtlich, dass er gut abschneiden wird.“
 
Der Team ABBA Racing-BMW M3 V8 GTR (#334, Richard Neary / Sam Neary / Charles Lamb) geht in Tschechien von Gesamtstartplatz vier und von der Pole-Position der SP3-Klasse ins Rennen. Das ehemalige Siegerauto der Hankook 24H SILVERSTONE schien sogar ein Platz weiter vorne zu landen, aber in der Schlussphase fuhr der MONLAU COMPETICION-CUPRA TCR DSG (#107, Stuart Hall / Christopher Kemp / David Tinn / Tom Black) eine noch schnellere Zeit und sicherte sich damit Startplatz drei der TCE-Division.
 
Nach bereits zwei Siegen in den diesjährigen 24 Series powered by Hankook startet der Autorama Motorsport by Wolf-Power Racing-Volkswagen Golf GTi TCR (#112, Fabian Danz / Kari-Pekka Laaksonen / Antti Buri) nun von Gesamtrang fünf als viertschnellstes TCR-Auto in Brünn. Ein Platz dahinter folgt der AC Motorsport-Audi RS3 LMS (#188, Stephane Perrin / Vincent Radermecker / James Kaye), der nur zwei Punkte Rückstand auf die Spitze der TCE European Championship hat.
 
Die ehemaligen 24h TCE Series-Titelträger Synchro Motorsport (#676, Alyn James / Daniel Wheeler) sicherten sich mit dem Honda FK8-Civic Type-R in Brünn die zweite A3-Pole-Position in Folge und komplettieren damit die Top Ten der TCE-Division. Dahinter folgen der Hofor Racing by Bonk Motorsport-BMW M240i Racing Cup (#869, Axel Burghardt / Jurgen Meyer / Nicole Holzer / Martin Kroll) und der Winkler Tuning-BMW E46 123D (#666, Michael Winkler / Michael Rienhoff).
 
Die Hankook 12h Brünn starten heute um 16.00 Uhr Ortszeit, Zieleinlauf ist am Samstag um 19.00 Uhr Ortszeit. Nach drei Rennstunden am heutigen Freitag gibt es eine Unterbrechung, morgen ab 10.00 Uhr wird das Rennen fortgesetzt. Ein Livestream in HD-Qualität mit Kommentar vom Radio Show Limited-Team ist verfügbar auf der Webseite und auf dem Youtube-Kanal der Serie sowie auf Motortrend on Demand. Es gibt auch regelmäßige Updates auf Twitter, Facebook und Instagram (24 Series). Nähere Informationen gibt es unter www.24hseries.com.