Mittwoch, 18. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
29.06.2018

Championship of the Continents wird bei 24h Portimao fortgesetzt

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr stehen die Hankook 24h Portimao auch in diesem Jahr wieder auf dem Kalender der 24h GT Series und der 24h TCE Series, beide powered by Hankook. Vom 6.-8. Juli ist der Autodromo Internacional do Algarve, wunderschön gelegen in den Hügeln der portugiesischen Algarve-Region und in unmittelbarer Nähe zur Atlantikküste, Austragungsort für die zweite Auflage der Hankook 24h Portimao.

Momentan stehen fast 40 Autos auf der vorläufigen Teilnehmerliste mit 22 Nennungen in der GT-Division und 15 Teams im der TCE-Kategorie. Wie bereits erstmals mit Erfolg durchgeführt beim vorherigen Rennen in Imola wird es auch hier getrennte Startgruppen mit separaten Pole-Positions für die GT- sowie die Tourenwagen geben.
 
Das bevorstehende 24-Stunden-Rennen in Portugal ist der vierte Lauf der aktuellen Saison der Europameisterschaft in den 24h GT Series powered by Hankook und das dritte Rennen der 24h TCE Series powered by Hankook. Außerdem ist die Veranstaltung der europäische Lauf der Championship of the Continents 2018 in den Creventic Series powered by Hankook. In dieser Wertung werden die Ergebnisse eines jeden Teams aus dem Rennen in Asien, den Hankook 24H DUBAI im vergangenen Januar, dem europäischen Lauf in Portimao sowie dem amerikanischen Rennen auf dem Circuit of the Americas in Austin, Texas, im kommenden November berücksichtigt.
 
Teams und Fahrer, die im Vorjahr bei der Premiere der Hankook 24h Portimao mit dabei waren, äußerten sich durchwegs positiv über die anspruchsvolle Strecke mit den vielen Höhenunterschieden und der erstklassigen Ausstattung, die sogar ein Schwimmbad im Fahrerlager umfasst. Auch für das diesjährige Rennen wird schönes Wetter erwartet. Die Algarve-Region mit den naheliegenden Städten Lagos und Portimao bietet eine Vielzahl von Unterkünften, Freizeitmöglichkeiten und tollen Restaurants mit portugiesischer und internationaler Küche.
 
Die amtierenden GT- und Gesamt-Team-Titelträger Hofor Racing führen mit dem Mercedes-AMG GT3 die Nennungen im GT-Segment an. Die Portimao-Sieger des Vorjahres, Bohemia Energy Racing with Scuderia Praha, kehren mit der gleichen Besatzung im Ferrari zurück. Insgesamt umfasst die Klasse A6 mit vier Mercedes-AMG GT3, drei Audi R8 LMS GT3, dem bereits erwähnten Ferrari und einem Renault R.S. 01 neun Autos. In der Klasse SX starten mit zwei Lamborghini, zwei Porsche und einem MARC Focus V8 insgesamt fünf Autos. Fünf Porsche-991-Cup-Fahrzeuge nehmen in der 991-Klasse teil, während die GT4-Klasse aus einem Audi, einem Ginetta und einem Mercedes besteht. Die TCR-Klasse führt mit einer guten Mischung aus Audi, Cupra, Peugeot und SEAT und insgesamt sieben Autos das Tourenwagensegment an. Auch in der SP3-Klasse ist Vielfalt gewährleistet mit einem Lotus, einem BMW, einem Ginetta sowie zwei Lamera-Cup-Autos. Zwei BMW M235i Racing Cup-Fahrzeuge in der CUP1-Klasse komplettieren das Feld.   
 
Nach Privattests am Donnerstag, 5. Juli sowie Freitagvormittag, 6. Juli fängt die Veranstaltung am Freitag offiziell an mit dem Freien Training von 13.30-14.50 Uhr, gefolgt vom Zeittraining der 24h TCE Series von 15.40-16.10 Uhr und dem Zeittraining der 24h GT Series von 16.20-16.50 Uhr. Das Abendtraining findet am Freitag von 20.30-22.00 Uhr statt. Das Warm-Up zum Rennen steht am Samstag, 7. Juli von 9.00-9.30 Uhr auf dem Programm. Das Rennen startet um 15.00 Uhr und endet am Sonntag, 8. Juli zur gleichen Uhrzeit (alle Zeitangaben Ortszeit in Portugal, MESZ ist eine Stunde später). Das Rennen ist live auf der Webseite der Serie unter www.24hseries.com sowie auf dem eigenen Youtube-Kanal und auf Motortrend on Demand zu verfolgen. Das Team von Radio Show Limited, bestens bekannt von Radio Le Mans und IMSA Radio, ist für Live-Kommentar beim Zeittraining, Abendtraining und beim Rennen vor Ort. Außerdem gibt es regelmäßige Updates auf Twitter, Facebook und Instagram (24H Series).
 
Das Programm in Portimao enthält auch Rennsport mit Formelautos, denn es sind insgesamt drei Rennen zur spanischen Formel-4-Meisterschaft geplant, eins am Freitag und zwei am Samstag. Hankook ist offizieller Titelsponsor und exklusiver Reifenpartner der Veranstaltung. Panta ist offizieller Treibstofflieferant. Die folgenden Unternehmen sind mit Service- und Verkaufsständen im Fahrerlager der Rennstrecke von Portimao vor Ort: DRD International für Boxeneinrichtung und Stellwände und Speedcom für Funkgeräte und Dienstleistungen, Aircharge, spezialisiert auf kabellose mobile Ladeprodukte, sowie Circuitvanhout, das die schönen neuen Trophäen für die Siegerehrung produziert hat.