Mittwoch, 19. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Margutti Trophy
13.03.2018

Leon Bauchmüller zeigt starke internationale Rennpremiere

Auf Leon Bauchmüller warteten am voran gegangenen Wochenende in Lonato gleich mehrere Premieren. Zum einen war es sein erstes internationales Rennen überhaupt. Und zum anderen war es gleichzeitig sein Debüt für RS Motorsport im Rennjahr 2018. Der gebürtige Bedingbosteler zeigte eine starke Premiere auf diesem Niveau und zog gleich in die entscheidenden Finals ein. Beide Läufe beendete er in den Top-30. 

Die 29. Tropheo Andrea Margutti fand zu Ehren des 1989 verstorbenen Andrea Margutti auch in diesem Jahr auf dem 1.200 Meter langen South Garda Circuit am Gardasee statt. Von Donnerstag bis Freitag zeigte sich den 64 Bambini-Fahrern die Sonne. Zunächst also beste Bedingungen für Leon Bauchmüller bei seinem Einstand auf internationaler Bühne. Ohne große Nervosität ging der Norddeutsche in das Zeittraining und wurde 42. Doch damit gab sich der Schützling von RS Motorsport noch nicht zufrieden. 

Anzeige
In den Vorläufen legte er noch mehr Respekt ab und raste im ersten Vorlauf gleich mal auf den 16. Rang und war in Schlagdistanz zur Top-Ten. Auch die folgenden zwei Vorläufe konnten sich durchaus sehen lassen. Mit den Plätzen 20 und 17 ging es für ihn als insgesamt 34. in den Hoffnungslauf. Leon Bauchmüller sah das keineswegs als Strafe an, sondern als Chance, um sich für die entscheidenden Läufe zu qualifizieren. Mit der tollen vierten Position im besagten Hoffnungslauf gelang ihm der Sprung ins Pre-Finale – ein Achtungserfolg beim ersten Rennen im Ausland und auch vor zahlreichen Zuschauern abseits der Strecke. 

Bei starken Regenfällen behielt der Youngster in beiden Finalrennen den Überblick und sah die Ziellinie als 27. und 30. „Ich freue mich sehr, dass ich soviel lernen konnte und auch das Finale fahren durfte. Das macht mich glücklich. Die Zusammenarbeit mit meinem neuen Team macht mir großen Spaß“, war der Zehnjährige nach dem Event hochzufrieden mit seiner Leistung. 

Für Leon Bauchmüller und sein RS Motorsport-Team geht es jetzt hochmotiviert und rasend schnell in Richtung Saisonauftakt. Vom siebten bis achten April startet der Bambini-Pilot beim ADAC Kart Masters in Ampfing. Vorher nutzt er aber noch den Winterpokal in Oschersleben und den Start des ADAC Kart Cup in Ampfing zur weiteren Rennvorbereitung.