Mittwoch, 19. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Margutti Trophy
07.03.2018

Deutsches Großaufgebot für Margutti Trophy

Die Andrea Margutti Trophy 2018 steht in den Startlöchern. Am kommenden Wochenende (9. bis 11. März 2018) wird das prestigeträchtige Event, das alljährlich in Gedenken an den 1989 verstorbenen Kartfahrer Andrea Margutti veranstaltet wird, bereits zum 29. Mal ausgetragen.
 
Die Veranstalter freuen sich derweil über ein deutliches Teilnehmer-Plus: Über 250 Fahrerinnen und Fahrer werden auf dem South Garda Circuit in Lonato (IT) an den Start gehen und in den Klassen Mini, KZ2, OK, X30 Senioren und OK Junioren um den Sieg kämpfen. Im Hinblick auf den einen Monat später an selber Stelle stattfindenden Saisonauftakt der Deutschen Kart Meisterschaft steht für viele Teams und Fahrer die Vorbereitung im Vordergrund – kein Wunder also, dass Deutschland unter den 33 vertretenen Nationen mit über 30 Nennungen den Löwenanteil ausmacht.
 
Bei den Jüngsten der Mini-Klasse wird das Quartett Leon Bauchmüller (RS Motorsport), Lenny Ried (Solgat Motorsport), Leon Taylor Primm (Team NKS) und Luca Inderfurth (FS-RL-Competition) die deutschen Farben vertreten. Jonas Ried (Solgat Motorsport), Simon Connor Primm (Team NKS), Jule Weimann (Solgat Motorsport), Arthur Tohum (TR Motorsport), Cherine Broer (CRG Holland), Luis Laurin Speck (TBkart Srl), Nico Hantke (3G Racing), Egor Litvinenko (FS-RL-Competition), Pablo Kramer (FS-RL-Competition), Lilly Zug (TB Racing Team) und Ben Dörr (TB Racing Team) bilden das deutsche Aufgebot bei den OK Junioren.
 
Ähnlich stark vertreten ist Deutschland in der OK-Klasse, wo Maximilian Schulte (Solgat Motorsport), Paul Enders (RTG Kartsport), Hugo Sasse (TB Racing Team), Niels Tröger (RTG Kartsport), Tim Tröger (Mach1 Motorsport), Rico Volz (RS Motorsport), Patrick Degenbeck (TB Racing Team), Luca Maisch (TB Racing Team), Luke Füngeling (Valier Motorsport), David Qufaj (TR Motorsport), Marius Zug (TB Racing Team) und Phil Dörr (TB Racing Team) an den Start gehen werden.
 
In der Getriebeklasse der KZ2 ruhen die Hoffnungen auf Andre Matisic (Solgat Motorsport), Nermin Colakovic (Solgat Motorsport), Dennis Fetzer (Parolin Deutschland WST), Daniel Stell (Mach1 Motorsport), Dominik Schmidt (TB Racing Team), Tobias Mahler (Kartshop Ampfing), Alessio Curto (Valier Motorsport) und Alexander Schmitz (Tony Kart/Vortex).
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream zur 29. Andrea Margutti Trophy gibt es im Web auf www.trofeomargutti.com.