Sonntag, 27. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Heft
31.01.2018

Der Kartsport unter Strom: Was der E-Trend verspricht!

Ein gewaltiger Stromschlag ging durch die Kart-Szene, als Motorsport XL über das Rotax Thunder und die DEKM berichtete (siehe Ausgabe 11/17 und 01/18). Die Leser haben auf allen Kanälen fleißig ihre Meinung geäußert und viele Fragen gestellt. Deswegen haben wir uns entschlossen, in der aktuellen Ausgabe von Motorsport XL noch einmal einen gesamten Überblick zum Thema E-Kart zu präsentieren. Im umfangreichen Special zeigen wir, was in nächster Zeit auf uns zukommt, erklären die Technik, zeigen die Pro- und Kontrapunkte auf und lassen Kritiker zu Wort kommen ...

Ein Auschnitt aus Motorsport XL (Ausgabe 02/2018): E-Motoren sind auch heute schon keine Seltenheit im Kartsport. Viele Leihkartbahnen setzen auf die E-Mobilität und freuen sich über den geringen Wartungsaufwand und das einfache Flotten-Management. Doch funktioniert das ganze auch auf den Rennkartbahnen Europas? Mit dem E-Rennkart von Rotax sowie der dazugehörigen Deutschen E-Kart-Meisterschaft scheint es tatsächlich möglich. Doch wer denkt, dass das Rotax THUNDeR und die DEKM die einzigen Konzepte und Projekte im E-Kart-Sektor sind, liegt falsch. Auch wenn hier zwei besonders ehrgeizige Projekte gestartet wurden, gibt es zahlreiche weitere Produkte, die lange vorher bereits Pionierarbeit für das E-Segment im Kartsport geleistet haben. Die Elektro-Antriebstechnik wirft nach wie vor viele Fragen auf, die man wohl erst in Zukunft beantworten kann – Learning by doing quasi. Aber der Anfang ist jetzt auch im Kartsport gemacht und die neue Bewegung nimmt Fahrt auf. Das lässt auch Spielraum zum Träumen. Was erwartet uns, welche Chancen und Möglichkeiten könnten sich mit der E-Technik für den Kartsport ergeben? Einiges ist Zukunftsmusik, anderes ist gar nicht mal so weit hergeholt ...
Den kompletten Bericht lest Ihr im achtseitigen Special in der Februar-Ausgabe von Motorsport XL, die Ihr hier erhaltet ...