Samstag, 26. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 2
26.04.2018

Max Günther reist zur FIA Formula 2 nach Baku

Nach seinem hervorragenden zweiten Platz im Sprintrennen in Bahrain am seinem ersten FIA-Formula-2-Rennwochenende will Max Günther am kommenden Rennwochenende in Aserbaidschan wieder angreifen. Insgesamt hat er nach diesem ersten Rennwochenende 16 Punkte auf dem Meisterschaftskonto und liegt auf Rang vier in der Gesamtwertung.

„Baku sieht ziemlich cool aus! Außerdem liebe ich Stadtkurse ganz besonders. Die Altstadt, die Mauern direkt an der Rennlinie, das wird eng und spannend. Ich freue mich schon sehr auf das Wochenende und wir werden mit unserem Team alles geben, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Nach dem erfolgreichen ersten Rennwochenende in Bahrain, sind wir im Team natürlich alle hochmotiviert. Doch bei aller Freude wissen wir, dass wir jetzt kein Abo auf Podestplätze haben. Das ist harte Arbeit, die F2 ist eine extrem professionelle Serie. Wir wissen, dass wir unsere Hausaufgaben machen müssen, und die Konkurrenz sehr stark ist“, sagt Max vor dem Rennen auf dem Baku City Circuit.

Anzeige
„Am Bahrain-Wochenende habe ich extrem viel gelernt. Es gilt jedoch noch einiges zu optimieren. Und genau deswegen freue ich mich schon auf das nächste Rennen“, ergänzt er. 

Zum Baku City Circuit sagt Max im Vorfeld: „Ich freue mich auf die für mich neue Rennstrecke, und darauf, sie kennenzulernen. Alles was ich bisher darüber gehört habe klingt gut! Der Baku City Circuit von Hermann Tilke ist ein echt einzigartiger Kurs. Wir fahren hier entgegen des Uhrzeigersinns um und durch die historische Altstadt. Die Kulisse ist einzigartig. Der Kurs hat viele und lange Geraden und interessante Kurvenkombinationen. Es gibt mehrere 90°-Kurven und eine sehr schnelle Passage von Kurve 16 bis zur langen Geraden vor Kurve 1.“