Dienstag, 17. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
19.06.2018

Honda wird Motorenpartner von Red Bull Racing

Honda und Red Bull haben sich auf eine Partnerschaft im Rahmen der FIA Formel 1 Weltmeisterschaft geeinigt. Ab 2019 wird Honda für zwei Jahre Motoren für Red Bull Racing liefern. Die Vereinbarung gilt zusätzlich zu der bereits bestehenden mit der Red Bull Scuderia Toro Rosso. Beide Red Bull Teams werden identische Motoren von Honda einsetzen.

Takahiro Hachigo, President & Representative Director Honda Motor Co., Ltd., sagt zu der Partnerschaft: „Nachdem wir mit der Scuderia Toro Rosso eine gute Partnerschaft aufgebaut haben, wollen wir unser Formel 1 Engagement ausbauen und ab der Saison 2019 auch mit dem anderen Team der Red Bull Familie, Aston Martin Red Bull Racing, zusammenarbeiten. Zwei Teams zu unterstützen bedeutet für uns auch doppelt so viele Daten zu erhalten als zuvor. Wir denken, dass uns die Zusammenarbeit mit zwei starken Partnern bei unserem Ziel helfen wird, Rennen und Meisterschaften zu gewinnen. Die Verhandlungen erfolgten sehr rasch. Vielen Dank an Red Bull für die Offenheit und den Respekt gegenüber Honda – das alles führte zu einem Ergebnis, das fair für alle Partner ist.“

Anzeige
Dr. Helmut Marko, Red Bull Motorsport Advisor: „Die Partnerschaft mit Honda signalisiert eine neue Ära für die Red Bull Group in der Formel 1, in der beide Teams – Toro Rosso und Red Bull Racing – von einem gemeinsamen Lieferanten profitieren, koordiniert durch Red Bull Technology. Wir sind sehr beeindruckt von Hondas Engagement und Fortschritt und teilen gleiche Ambitionen im Wettbewerb. Wir freuen uns schon sehr darauf, mit Honda zusammenzuarbeiten.“

Christian Horner, Aston Martin Red Bull Racing Team Principal: „Die mehrjährige Vereinbarung mit Honda signalisiert den Start einer neuen aufregenden Phase bei Aston Martin Red Bull Racing, um das Ziel zu erreichen, Grand Prix Siege und Meisterschaftstitel einzufahren. Wir haben unsere Entscheidungen immer sehr rational und unter einem bestimmten Aspekt getroffen: Ob wir der Meinung sind, dass uns das Ergebnis helfen wird, auf einem höheren Level anzutreten. Nach sorgfältiger Überlegung und Evaluierung sind wir uns sicher, dass diese Partnerschaft mit Honda die richtige Entscheidung für das Team ist. Wir sind beeindruckt von Hondas Einsatz in der Formel 1, von den Fortschritten, die Honda in letzter Zeit mit der Scuderia Toro Rosso gemacht hat und von Hondas Ziel, das unserem eigenen entspricht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren und darauf, gemeinsam um F1-Siege zu fahren.“