Mittwoch, 18. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
13.07.2018

Spannende Debütsaison der Toyota Gazoo Racing Trophy schreitet voran

Durch gleich zwei erste Plätze in der Klasse R2/R3, bei der AvD-Sachsen-Rallye und der 48. ADAC Stemweder Berg Rallye, führt Hermann Gassner jr. aktuell die Tabelle der Toyota Gazoo Racing Trophy 2018 an. Damit trennen ihn ganze 55 Punkte vom Zweitplatzierten, Alex Fielenbach, der seinerseits im GT86 CS-V3 wichtige Punkte in der Rundstrecken-Challenge Nürburgring e.V. (RCN) und der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring sammeln konnte.

Er liegt mit 124 Punkten knapp vor den Drittplatzierten, dem Team Pit Lane – AMC Sankt Vith aus Belgien, mit 115 Punkten. Allerdings haben „Brody“, Jacques Derenne und Olivier Muytjens bisher ein Ergebnis weniger vorzuweisen als Alex Fielenbach und Hermann Gassner jr. Bis zum Ende der Saison können alle Teilnehmer der Toyota Gazoo Racing Trophy ihre zehn besten Ergebnisse werten lassen – mindestens müssen jedoch fünf Resultate vorliegen. Der Sieger erhält 35.000 Euro und einen von Toyota Deutschland zur Verfügung gestellten Toyota C-HR. Rang Zwei ist mit 25.000 Euro dotiert, während der dritte Platz mit 20.000 Euro honoriert wird.
 
Florian von Hasselbach, Senior Engineer Customer Motorsport: „Wir sind mit dem Verlauf der Toyota Gazoo Racing Trophy bisher sehr zufrieden. Die Teilnehmer sammeln regelmäßig Punkte und erfreuen sich an der zusätzlichen Konkurrenz durch die serienübergreifende Trophy-Wertung. Außerdem sind in der Top 3 alle GT86 Fahrzeugtypen vertreten. Die Saison ist aber bei weitem nicht vorbei und es stehen noch einige Highlights auf dem Programm. Der GT86 CS-Cup und der GT86 CS-V3 treten noch beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen im Rahmen der VLN an. Der GT86 CS-R3 muss sich bei der ADAC Rallye Deutschland beweisen.“