Mittwoch, 18. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
04.07.2018

Tim Tröger rast zu erstem Mach1-Sieg

Tim Tröger erlebte am vergangenen Wochenende einen gelungenen Auftritt in Oschersleben. Der OK-Pilot raste beim dritten Event im ADAC Kart Masters zu seinem ersten Sieg als Fahrer von Mach1 Motorsport. Schon im Zeittraining legte er den Grundstein für ein erfolgreiches Wochenende. Nach Platz vier im ersten Rennen war er im zweiten Wertungslauf nicht mehr zu bremsen.
 
149 Piloten sorgten in der 1.018 Meter langen Motorsport Arena Oschersleben für ein gut besetztes Teilnehmerfeld. Tim Tröger nahm den Schwung aus seiner guten Leistung in Wackersdorf mit und positionierte sich als Dritter im Zeittraining vielversprechend für die anstehenden Läufe. Im ersten Heat belegte der Werksfahrer von Mach1 Motorsport dann den fünften Rang, ehe er mit dem Sieg im zweiten Vorlauf bereits andeutete, zu was er an diesem Wochenende imstande ist.
 
Denn in den Rennen legte der ambitionierte Senior-Fahrer noch einen Zahn zu und wurde im ersten Wertungslauf Vierter. Für ihn selbst ein achtbares Resultat: „Darauf lässt sich auf jeden Fall aufbauen. Ich fühle mich in meinem Mach1-Kart wohl und versuche mich, mit meinem Team auf das nächste Rennen bestmöglich einzustellen.“ Genau das sollte Tröger dann auch gelingen.
 
Wie entfesselt raste er um die Hochgeschwindkeitsstrecke in Sachsen-Anhalt und eroberte die Magdeburger Börde im Sturm. Platz eins hieß es am Ende für einen sichtlich erleichterten Tim Tröger: „Ich bin glücklich, dass es jetzt mit dem ersten Sieg für mein neues Team gereicht hat. Ich bedanke mich bei der gesamten Crew für die Unterstützung. Wir haben den Erfolg im Team erreicht.“
 
Den tollen Aufwärtsstrend möchte Tim Tröger bereits in drei Wochen beim vierten Lauf des ADAC Kart Masters in Kerpen fortsetzen.