Montag, 29. Mai 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
01.03.2017

Zweite Runde zur WSK Super Masters Series in Castelletto

Die WSK Super Masters Series macht am kommenden Wochenende Station in Castelletto di Branduzzo (IT). Auf der Strecke von 7 Laghi unweit von Mailand steht die zweite Runde der Serie auf dem Programm.
 
Schon beim Saisonauftakt an der Adria verbuchte man Anfang Februar über 240 Teilnehmer und die Veranstalter sind sich sicher, dass es beim anstehenden Rennen in Norditalien mindestens ebenso viele Fahrer werden.
Eine Steigerung wird es im Hinblick auf das Punktesystem geben, denn von Rennen zu Rennen erhöht sich die Punktevergabe in dieser Saison. Daher ist in der Meisterschaft mit einigen Verschiebungen zu rechnen.
 
In der KZ2-Klasse tritt Anthony Abbasse (Sodi / TM) als Gesamtführender an und wird seine Vormachtstellung gewiss verteidigen wollen Das gilt auch für Ulysse De Pauw (Kosmic / Parilla) in der OK-Klasse und Andrea Rosso (Tony Kart / Vortex) in der OK Junior-Kategorie. Bei den 60 Mini zählt Alfio Spina (CRG / TM) zu den heißesten Favoriten.
 
Unter deutscher Flagge sind elf Fahrer gemeldet. Lilly Zug (RL-Competition) wird als Solistin bei den 60 Mini antreten, während Salman Owega (KSM Schumacher Racing Team), Marius Zug (RL-Competition), Hugo Sasse (CRG TB Racing Team) und Davids Trefilovs (CRG / TM) bei den OK Junioren antreten werden. Bei den Senioren der OK-Klasse starten die Deutschen Niklas Krütten (Ricky Flynn Motorsport), David Schumacher (KSM Schumacher Racing Team), Jusuf Owega (KSM Schumacher Racing Team) und Luca Lippkau (CRG TB Racing Team). Maximilian Paul (DR Srl) und Leon Köhler (KSM Schumacher Racing Team) gehen als deutsches Duo in der KZ2-Kategorie auf die Reisen.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es im Web auf www.wsk.it.