Donnerstag, 27. April 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
02.03.2017

SKODA-Champion Kreim startet in die Operation Titelverteidigung

Das SKODA Auto Deutschland Duo Fabian Kreim/Frank Christian (D/D) visiert zum Auftakt der Operation Titelverteidigung den Sieg-Hattrick an. Die deutschen Rallye-Champions wollen am Freitag und Samstag zum dritten Mal in Serie bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye triumphieren. Das wird jedoch kein einfaches Unterfangen beim Saisonauftakt der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM): Die Konkurrenz ist so stark wie nie zuvor.

„Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht und stellen uns auf eine ganz harte Aufgabe ein! Trotzdem wollen wir wie in den vergangenen beiden Jahren mit einem Sieg in die Saison starten. Der erste deutsche Rallye-Meistertitel hat Hunger auf mehr gemacht: Wir wollen am Ende der Saison wieder feiern“, sagt Kreim optimistisch. Er präsentiert bei der Saarland-Pfalz-Rallye erstmals im Wettkampfmodus den SKODA Fabia R5 im neuen Look. Kreims Erfolgsbilanz spricht für sich: Der 24-Jährige hat die letzten fünf Läufe in der DRM in Folge gewonnen.

Anzeige
Allerdings liest sich die Starterliste im ersten von acht Saisonläufen des nationalen Championats wie das „Who is Who“ der deutschen Rallye-Szene. Insgesamt neun R5-Fahrzeuge und zwei Autos der älteren Super 2000-Generation kämpfen um den Sieg, darunter drei weitere SKODA Fabia R5-Teams: Mit Sandro Wallenwein/Marcus Poschner vertrauen die deutschen Rallye-Meister von 2011 genauso auf den Hightech-Allradler aus Tschechien wie die letztjährigen Meisterschaftsdritten Dominik Dinkel/Christina Kohl. Auch ein echter Blaublüter tritt im SKODA Fabia R5 an: Prinz Albert von Thurn und Taxis bereitet sich mit dem Auftritt bei der Saarland-Pfalz-Rallye auf seinen Start in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) vor.

„Die Teilnehmerliste ist wirklich vom Feinsten und spricht für die noch einmal gewachsene Attraktivität der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Unsere Mission im Rallye-Jahr 2017 ist klar: Wir wollen unseren zweiten Titel in Serie holen und die Fans begeistern“, sagt Andreas Leue. Der Teamleiter Motorsport und Tradition bei SKODA Auto Deutschland erwartet deshalb von seinem Fahrerduo Kreim/Christian „vollste Konzentration von der ersten Sekunde an“. Das Meisterteam von SKODA Auto Deutschland aus dem Jahr 2016 ist zusammengeblieben, auch in diesem Jahr ist der österreichischen Serienchampion Raimund Baumschlager mit seinem BRR-Team für den technischen Einsatz verantwortlich.

Bei der Saarland-Pfalz-Rallye warten in diesem Jahr rund um den Servicepark im Bosenbachstadion von St. Wendel zwölf Wertungsprüfungen über 125,92 Kilometer auf die Teilnehmer. Los mit dem kompakten Programm geht es am Freitagabend auf dem Schlossplatz von St. Wendel, Highlight der Rallye wird sicher an beiden Tagen die Spezialprüfung auf einem Rundkurs durch die Innenstadt sein. Kreim: „Wir wollen die perfekte Show in unserem SKODA Fabia R5 liefern.“