Freitag, 22. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
03.03.2017

Paul-Jeremy Voegeding zurück im KKC Racing Team

Nach einem Jahr Auszeit ist Paul-Jeremy Voegeding zurück im KKC Racing Team. 2017 tritt er mit dem Gillard-Importeur im internationalen DMSB Schaltkart Cup an und möchte an vergangene Erfolge anknüpfen. Der Saisonauftakt findet Anfang Mai in Ampfing statt.

Der 18-Jährige Paul-Jeremy Voegeding möchte 2017 durchstarten. Zurück im KKC Racing Team startet er hochmotiviert in den DMSB Schaltkart Cup. „2016 war leider ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Zum Ende konnte ich mein Potential zeigen und freue mich nun gemeinsam mit Knut Weinhardt auf Pokaljagd zu gehen. Das Gillard-Chassis ist mir sehr vertraut und macht wirklich großen Spaß“, blickt der angehende KFZ-Mechatroniker zuversichtlich in die Zukunft.

Anzeige
Bereits seit einigen Wochen befindet sich Paul-Jeremy in der Saisonvorbereitung und absolvierte auf seiner Hausstrecke in Liedolsheim erste Runden mit seinem neuen Kart. Der Startschuss in das Renngeschehen fällt vom 5. bis 7. Mai im bayrischen Ampfing. Auf dem Schweppermannring treffen die Teilnehmer des DMSB Schaltkart Cup erstmals zusammen. „Das Teilnehmerfeld ist jetzt schon hochkarätig besetzt wird sich bis zum Start noch weiter füllen. Der DMSB Schaltkart Cup findet zum zweiten Mal im Rahmen der DKM statt und ist eine tolle Plattform“, fährt der Gillard-Pilot fort.

Nach dem Auftakt in Ampfing gastiert der DSKC noch auf dem Erftlandring in Kerpen, zwei Mal in Wackersdorf und zum Finale im italienischen Lonato. „Auf das Finale freue ich mich am meisten. Die Strecke in Lonato trägt eine lange Tradition, dass wird ein besonderes Wochenende. Ein großer Dank an meine Familie, die Visucom GmbH, Knut Weinhardt von KKC Racing und meinem Mechaniker Max Weidlich für die Unterstützung“, sagt er abschließend.