Freitag, 24. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
24.10.2017

Tim Tröger beendet DKM-Saison in den Top-Ten

Tim Tröger vom CRG TB Racing Team hat in dieser Saison bereits gezeigt, dass er in der Deutschen Kart Meisterschaft ganz oben mitmischen kann. Genau das stellte der Senior-Pilot auch beim großen Finale der Rennserie im italienischen Lonato unter Beweis. Er steigerte sich kontinuierlich am Wochenende, fand immer besser in seinen Rhythmus. Am Ende belohnte er sich mit einer Top-Platzierung in der Gesamtwertung für eine starke Saison – als Siebter landete er unter den besten zehn Piloten.

Mit dem South Garda Circuit in Lonato – einer anspruchsvollen und reizvollen Rennpiste – war der perfekte Rahmen für das große Finale der Deutschen Kart Meisterschaft gegeben. Tim Tröger freute sich auf den Saisonabschluss: „Ich bin richtig heiß, noch einmal alles rauszuhauen. Die Saison war hart und lang – jetzt möchte man sich auch für die Arbeit belohnen.“ Genau das sollte dem ehrgeizigen CRG-Fahrer auch gelingen. Wenngleich er zu Beginn nicht über den 18. Rang im Zeittraining hinauskam. Doch schon während der Vorläufe steigerte sich Tröger massiv. 

Anzeige
Gleich im ersten Heat raste der talentierte Nachwuchsrennfahrer bis auf Platz fünf vor und machte damit einen Riesensprung. Das gab ihm dann auch Selbstvertrauen für den zweiten Heat. Erneut lag er bereits in Reichweite zu den Top-Fünf. Doch ein bitterer Ausfall machte Tim dann alle Hoffnungen zunichte und er musste von der 22. Position aus in das erste Finale starten – ein Rückschlag, von dem sich Tröger aber erholte. 

Zwar konnte er im ersten Rennen noch nicht den ganz großen Sprung nach vorne landen, dennoch schob er sich immerhin auf den 20. Platz vor. Beim abschließenden Lauf ließ der Schützling aus dem CRG TB Racing Team dann noch einmal sein ganzes Können aufblitzen und raste nach einer starken Aufholjagd auf den neunten Rang. Dadurch manifestierte er seinen siebten Platz im Gesamtklassement und gehört zu den besten deutschen Fahrer in der Deutschen Kart Meisterschaft. 

„Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis“, freute sich Tim Tröger am südlichen Teil des Garda Sees: „Die Bedingungen waren am Wochenende alles andere als einfach. Dennoch habe ich ein gutes Gefühl und bin absolut zufrieden. Jetzt gilt es, diese positive Saison mit in die Vorbereitung zu nehmen, darauf aufzubauen und im nächsten Jahr wieder voll anzugreifen. Vielen Dank an meine gesamte Crew, meine Sponsoren und Unterstützer. Ohne die Hilfe wäre das alles nicht so möglich gewesen.“