Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
24.10.2017

Moritz Horn beendet Deutsche Meisterschaft in den Top-Fünf

Für den Biebertaler Moritz Horn ging es am vergangenen Wochenende zum großen Finale der Deutschen Kart Meisterschaft. Dabei wartete auf die über 170 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen eine Premiere – erstmalig starteten die Rennen auf dem South Garda Circuit in Italien. Für Moritz anscheinend ein erfolgreiches Pflaster, der 20-Jährige beendete seine Saison in den Top-Fünf.

Bereits vor wenigen Wochen hatte Moritz Horn allen Grund zur Freude. Der Nachwuchsrennfahrer zog in das Finale der Kart Weltmeisterschaft ein und gehörte bei dem Megaevent zu den besten Deutschen. Nun ging es für ihn zum Finale des DMSB Schaltkart Cup. Die Rennserie findet im Rahmen der Deutschen Meisterschaft statt und beeindruckte auch diesmal wieder mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld.

Anzeige
Dabei feierte das Championat eine Premiere, zum ersten Mal war der DSKC zu einem Rennen in Italien zu Gast. Der traditionsreiche South Garda Circuit gehört zu den weltweit bekanntesten Rennstrecken und gilt als besonders anspruchsvoll. Damit aber nicht genug, zusätzlich sorgte das Wetter für aufregende Momente.

Während des Zeittrainings und den Vorläufen war es aber noch trocken am Fuße des Gardasees. Moritz erwischte einen guten Start in die Renngeschehnisse und sammelte sogar Führungskilometer. Am Ende beendete er seine Vorläufe als Zweiter und Dritter, womit er sich Startplatz vier für das erste Finale am Sonntag sicherte.

In der Nacht begann es aber zu Regnen und es herrschten veränderte Bedingungen in Italien. Moritz ließ dich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und fuhr zwei souveräne Wertungsläufe. Als jeweils Fünfter sammelte er fleißig Punkte und beendete seine Saison ebenfalls auf dem fünften Rang – mit nur einem Punkt Rückstand auf den Vierten.

„Ich bin sehr zufrieden mit meinem Jahr. Wir standen zwei Mal auf der Pole-Position und haben uns gut gesteigert. Besonders freut es mich, dass wir die Probleme während des Starts ausgeräumt haben. An diesem Wochenende habe ich gleich drei Starts gewonnen. Ein großer Dank an meine Eltern, sowie meinem Team, meinen Partnern und Sponsoren für deren Unterstützung“, sagte der Hesse am Abend.