Montag, 24. Juli 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
11.07.2017

Luca Maisch: Starke Leistung bei der DKM in Wackersdorf

Am voran gegangenen Rennwochenende zeigte Luca Maisch einmal mehr, zu was er imstande ist. Der junge CRG-TB-Racing-Team-Fahrer präsentierte sich beim dritten Lauf der höchsten Kartrennserie in Deutschland in blendender Verfassung und holte im ersten Heat einen Sieg. Auch in den Rennen war er stetig gut unterwegs und zählte zu den schnellsten Deutschen. Jetzt blickt Luca gespannt in die Zukunft.
 
160 Teilnehmer trafen sich zum Kräftemessen in der Deutschen Kart Meisterschaft in Wackersdorf. Mittendrin bei den Senioren mischte der CRG-Pilot Luca Maisch das Feld auf und zeigte eine ansprechende Leistung. Nach dem Qualifying lag der Neustettener zwar noch auf dem neunten Platz, doch schon im ersten Heat sollte sich seine Position maßgeblich verbessern.
 
Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport fuhr nämlich wie entfesselt um den 1.190 Meter langen Piste und wurde letztlich unaufhaltsam als Erster gewertet. Den zweiten Vorlauf schloss Luca auf Platz acht, wodurch es für ihn von Startrang vier aus in das erste Finale am Sonntag ging. Bei hochsommerlichen Temperaturen verteidigte er dann auch im ersten Rennlauf diesen tollen Platz und wurde schlussendlich als bester Deutscher Fahrer auf dem Podium geehrt.
 
Auch im zweiten Durchgang lieferten sich das international top besetzte Teilnehmerfeld packende Zweikämpfe. Luca zeigte seinen Kampfgeist und hielt als Sechster den Anschluss zur Spitze. Trotz der zwei verlorenen Plätze war Luca mit seiner Leistung zufrieden: „Wir waren das gesamte Wochenende konkurrenzfähig und haben uns durchweg im vorderen Feld aufgehalten. In der Meisterschaft liege ich nun auf einem starken sechsten Rang. Ein großer Dank an KVS Engines, meinem Mechaniker Stefano und der Crew von CRG TB Racing für deren Unterstützung. Ohne den tollen Support wäre die Leistung so nicht möglich gewesen.“
 
Nach seinem tollen Doppelsieg beim letzten Lauf des ADAC Kart Masters wartet nun das nächste Wochenende auf Luca Maisch in der Serie. Vom kommenden Freitag an kämpft der Youngster dann auf dem Erftlandring in Kerpen um die nächsten wichtigen Meisterschaftspunkte.