Donnerstag, 24. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Dubai
18.01.2017

24h Dubai 2017: Ein Erfolg für Reiter Engineering

Beim Jahresauftakt der Motorsportsaison 2017, der 24h von Dubai, dominierte das Herren Team in der SP2 Kategorie lange Zeit mit einem Vorsprung von zwei Runden, bevor eine fehlerhafte Antriebswelle sämtliche Aussichten auf einen Podiumsplatz zunichte machten. Mit einem Rückstand von 14 Runden nahm man die Verfolgung des führenden Fahrzeugs wieder auf.

Mit nur 16 Boxenstopps, insgesamt vier Satz Reifen und nur ein Satz Bremsbeläge, konnte man letztendlich das Rennen mit einem sensationellen zweiten Platz in der Klasse SP2 doch noch beenden. Die hohe Effizienz des KTM X-BOW GT4 und die fehlerfreien Stints aller Fahrer machten trotz der Reparaturpause einen Podiumsplatz möglich.
 
Auch das Frauen Team konnte in der SP3-GT4 Kategorie beeindrucken. Schnell kletterten sie auf Rang vier vor und waren in der Lage den Drittplatzierten zu attackieren, ehe eine Kollision in der Nacht den Kampf um einen Podiumsplatz beendete. Nichts desto trotz wurde das Potential durch entsprechende Rundenzeiten unter Beweis gestellt und somit ein bleibender Eindruck hinterlassen.