Donnerstag, 27. April 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Mugello
17.03.2017

Car Collection Motorsport gibt Fahrerbesetzung bekannt

Am 17. und 18. März 2017 startet die Mannschaft Car Collection Motorsport aus Walluf beim zweiten Lauf zur 24h Endurance Series. Mit nicht weniger als vier Audi-Rennfahrzeugen geht die Equipe aus dem Rheingau in die Toskana zu den 12h Mugello.

Ein Langstreckenrennen ist immer eine große Herausforderung für ein Team. Wenn man dann mit gleich vier Fahrzeugen bei einem 12-Stunden-Rennen startet, ist es eine organisatorische und logistische Meisterleistung. Dieser Aufgabe stellt sich das Team Car Collection Motorsport rund um Teamchef Peter Schmidt am 17. und 18. März beim zweiten Lauf zur 24h Endurance Series. 


Drei Audi R8 LMS reisen in die Toskana

Der „Felbermayr“-Audi R8 LMS geht mit der Startnummer 32 ins Rennen. Pilotiert wird das Fahrzeug von Horst Felbermayr Jr., dem amtierenden Rookie-Champion Max Edelhoff, dem Spanier Toni Forné und dem Teamchef selber, Peter Schmidt. Mit einem neuen Design präsentiert man den „Amadeus/X-Direct“-Audi R8 LMS. Dieser bekommt die Startnummer 33 und wird gefahren von Dirg und Dimitri Parhofer und Johannes Siegler. Unterstützung erhalten die drei vom Audi Sport customer racing Fahrer, Kelvin van der Linde. Last but not least gehen Dr. Johannes Kirchhoff, Gustav Edelhoff, Elmar Grimm und Ingo Vogler auf Punktejagd im „Kirchhoff“-Audi R8 LMS mit der #34. 


Erster Einsatz für den neuen Audi RS 3 LMS

Am 3. Februar durfte der neue „Rennflitzer“ aus Ingolstadt entgegengenommen werden. Der Audi RS 3 LMS wurde für die stark boomende TCR-Klasse entwickelt. Ein 243 kW (330 PS) starker Vierzylinder-Zweiliter-TFSI-Motor beschleunigt den Audi RS 3 LMS in rund 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Car Collection Motorsport setzt dieses Fahrzeug zum ersten Mal bei den HANKOOK 12H Mugello ein. Monika Parhofer teilt sich das Cockpit des Audi RS 3 LMS #333 mit Dirk Vorländer, Siegfried Kuzdas und Christian Schmitz.