Dienstag, 22. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
12.12.2016

Manfred Stohl bei der Rallye Shanxi Dazhai in China

Manfred Stohl und Bernhard Ettel bestreiten am kommenden Wochenende die völlig unbekannte – weil neue – Rally Shanxi Dazhai in China. Nach zwei zweiten Plätzen in diesem Jahr wollen die beiden Österreicher im Citroen DS3 R5 auch diesmal um den Sieg mitfahren.
 
Am Montag (12.12.2016) um punkt 13.20 Uhr hob die Austrian-Airlines-Maschine in Wien-Schwechat Richtung Shanghai ab. Mit aus österreichischer Motorsport-Sicht betrachtet edelster Ware an Bord. Der Ex-Weltmeister Manfred Stohl und der regierende Copiloten-Staatsmeister Bernhard Ettel visieren China an, um dort am kommenden Wochenende den dritten Rallye-Lauf zur dortigen Meisterschaft zu bestreiten. Von Freitag, den 16., bis Sonntag, den 18. Dezember, steht die Rally Shanxi Dazhai auf dem Programm. „Eine völlig neue Rallye, die eigentlich noch keiner kennt“, ist so ziemlich alles, was Stohl darüber weiß.
 
Nach der Rally Henan Dengfeng im Juni und der Rally Gansu Zhangye im August ist die anstehende Rallye in der Region Shanxi, rund 500 Kilometer südwestlich von Peking der dritte Auftritt von Stohl/Ettel im chinesischen Championat 2016. Der WRC-Lauf in Peking, der ebenfalls dazu gezählt hätte, fiel ja bekanntlich einem verheerenden Unwetter zum Opfer, was Manfred Stohl besonders schmerzt. „Das wäre quasi meine Rückkehr in die Weltmeisterschaft gewesen. Ewig schade, dass diese Rallye abgesagt worden ist.“