Donnerstag, 12. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Grand Finals
15.03.2016

ROTAX Grand Finals: Jetzt auch für Micro und Mini

Die 17. Auflage der ROTAX MAX Grand Finals wirft ihre Schatten voraus. BRP Powertrain gab heute die Exklusivausrüster für die „ROTAX-WM” bekannt und teilte zugleich mit, das Mega-Event auch für die Nachwuchsklassen der Micro und Mini zu öffnen. Nach 2008 und 2010, als die Grand Finals jeweils in La Conca veranstaltet wurden, sind die „Spiele” 2016 zum dritten Mal in Italien zu Gast. Insgesamt 360 Teilnehmer, die sich vorab über ihre nationalen RMC-Championate qualifizieren müssen, werden vom 16. bis 22. Oktober 2016 auf dem Circuito Internazionale di Napoli am Fuße des Vesuvs um die begehrten Titel kämpfen.

Neben den traditionellen Klassen der Junioren, Senioren, DD2 und DD2 Masters waren in den letzten Jahren auch nationale Rahmenprogramm-Rennen für die Nachwuchsklassen Micro und Mini Bestandteil der Veranstaltung. Diese waren aus lizenzrechtlichen Gründen allerdings ausschließlich lokalen Teilnehmern vorbehalten. Nachdem der FIA World Moto Sport Council und die CIK jüngst die Regulierungen für Auslandsstartberechtigungen überarbeitet haben, wird ROTAX die Nachwuchsklassen verstärkt in die Grand Finals integrieren. Fahrer mit einer nationalen Lizenz dürfen nunmehr an nationalen Wettbewerben im Ausland teilnehmen, sofern sie eine Erlaubnis ihres jeweiligen ASN vorweisen können.

Anzeige
„Für die Teilnehmer der Micro- und Mini-Klassen bleiben die Rennen der ROTAX MAX Grand Finals weiterhin ein nationaler Wettbewerb, allerdings mit internationaler Beteiligung”, erklärt Helmut Voglsam, Leiter der ROTAX-Kartmotoren-Abteilung. Insgesamt werden für beide Klassen jeweils 36 Startplätze zur Verfügung stehen. Die Qualifikation erfolgt wie in den anderen Klassen auch über die nationalen Meisterschaften. Das trifft auch auf die ROTAX MAX Challenge Germany zu. „Wir werden ein Ticket für den besten Mini-Fahrer bereitstellen. Voraussetzung ist allerdings, dass dieser mindestens 10 Jahre alt ist und seinen 13. Geburtstag nicht vor dem 31.12.2016 feiert. Aus lizenztechnischen Gründen ist ein Ticket für die Micro-Klasse noch nicht sicher. Wir arbeiten derzeit an einer Lösung”, sagt RMC Germany-Initiator Andreas Matis.

Das Konzept für die Jüngsten entspricht dem der anderen Klassen. Das bedeutet, dass Micro- und Mini-Fahrer die gleiche Unterstützung wie die internationalen Klassen erhalten. Dazu gehören das Einheitskart mit Trolley, ein Werkzeugkasten, ein verplombter Rotax-Motor und MOJO-Reifen sowie Treibstoff, Zelt-Platz und Support an der Strecke – alles kostenlos.

BRP gab auch die Exklusivausrüster für die brandneuen Einheitskarts bekannt. „Wir freuen uns bekannt zu geben, dass unsere langjährigen Geschäftspartner BirelART, IPKarting und Sodikart die Chassis für die RMCGF im Jahr 2016 liefern werden. Alle haben uns in der Vergangenheit bereits unterstützt", sagt Helmut Voglsam. BirelART wird die Klassen DD2 und Mini ausstatten. IPKarting stellt Praga Karts für die Klassen Junioren und Micro, während Sodikart die Versorgung der Senioren und DD2-Masters gewährleisten wird.