Sonntag, 22. Januar 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
14.02.2016

Biland SA250 noch kein altes Eisen

Der 4-Takt-Kartsport ist spätestens seit der Einführung der TaG-Motoren im Jahr 2007 auf dem Rückzug. Der VT-Trend, der zum Millennium-Wechsel aufkam, ist Geschichte und entsprechend gering sind mittlerweile die Einsatzmöglichkeiten für VT-Karts und auch die Ersatzteilbeschaffung für bestehende Motoren gestaltet sich schwierig.

Dabei haben auch die 4-Takt-Motoren ihre Daseinsberechtigung, immerhin gelten die Aggregate als zuverlässig und wartungsarm. Gerade der Biland SA250 -Motor, der 1999 auf den Markt kam, dreht auch heute noch  – nach 17 Jahren – seine Runden auf den verschiedenen Kartbahnen – egal ob im Renneinsatz in diversen Clubsport-Meisterschaften oder als beständiger Hobby-Motor.

Anzeige

Und das wird auch noch einige Zeit so bleiben, denn die Firma Marti Motorsport (www.martimotorsport.ch) aus der Schweiz hat sämtliche Ersatzteile in großen Mengen auf Lager. Dank einer durchdachten Vertriebsstruktur beliefert Marti Motorsport auch Partner in Deutschland. Dazu zählen Beymo Kartracing, TS24 Kartshop und BENEDU Racing.

Wer also noch einen Biland-Motor sein Eigen nennen darf oder sogar über den Kauf nachdenkt, muss sich zumindest um die Ersatzteilbeschaffung auch in Zukunft keine Sorgen machen.