Donnerstag, 26. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Golf Cup
23.03.2015

Kevin Metzner steigt in den VW Golf Cup auf

Nach neun Jahren kehrt Kevin Metzner dem Kartsport den Rücken. Das Nachwuchstalent aus Sachsen wechselt in den Automobilsport und geht 2015 im Volkswagen Golf Cup auf die Reise. Auf den Youngster warten sechs Rennen auf Rennstrecken in Deutschland, Polen, der Slowakei und Tschechischen Republik.
 
Irgendwann hat alles ein Ende, auch für Kevin Metzner: Der 16-jährige Sachse wechselt in den Automobilrennsport und tritt 2015 mit einem über 300 PS starken VW Golf an. „Ich freue mich sehr auf meinen ersten Start im Tourenwagen. Die Leistung des Golfs ist wirklich beeindruckend und macht viel Freude“, strahlt Kevin vor dem ersten offiziellen Test des Volkswagen Golf Cup. 
 
Ganz unvorbereitet startet der Youngster aber nicht in das Renngeschehen. Während der Wintermonate absolvierte Kevin zahlreiche Testkilometer auf dem Adria Raceway in Italien und dem Slovakiaring in der Slowakei. „Gemeinsam mit meinem Fahrercoach Jean-Louis Capliuk habe ich in den vergangenen Monaten sehr viel gelernt und mich auf die neuen Anforderungen eingestellt. Auch Jean-Louis war sehr zufrieden mit meiner Entwicklung“, lacht Kevin. „Kevin hat sich sehr gut weiter entwickelt und wurde auf trockener und nasser Fahrbahn immer schneller. Am Ende war er auf dem Niveau der erfahrenen Routiniers und hat damit sein Potential gezeigt. Ich freue mich auf unser Engagement in dieser Saison“, ergänzt Jean-Louis Capliuk.
 
Seit 2013 gibt es den Volkswagen Golf Cup. Initiiert von Volkswagen Polen hat sich der Markenpokal in den vergangenen zwei Jahren einen Namen verdient und besteht im aktuellen Jahr aus 24 Piloten aus zehn Nationen. Der VW Golf wird von einem 260 PS starken 2.0 Liter TSI-Motor angetrieben und verfügt über einen Push-to-Pass-Button, welcher dem Fahrer während des Rennens kurzzeitig 50 PS mehr zur Verfügung stellt. „Der Golf ist ein reinrassiges Rennauto mit einer beeindruckenden Performance. Nach meinem ersten Test wollte ich gar nicht mehr aussteigen“, schwärmt Kevin von seinem neuen Arbeitsgerät.
 
Bereits in der kommenden Woche kommt es zum ersten Aufeinandertreffen der VW Golf Cup-Teilnehmer. Auf dem 5.922 Meter langen Solvakiaring findet der offizielle Testtag statt. Ernst wird es Ende April mit dem ersten Rennen in der etropolis Motorsportarena Oschersleben. Insgesamt ist der Markenpokal für drei Rennen in Deutschland zu Gast. Neben dem Durchgang in Oschersleben, steht Kevin auch noch auf dem Sachsen- und Lausitzring am Start. Die weiteren Meisterschaftsrennen finden auf dem Slovakiaring (Slowakei), im Autodromo Brno (Tschechische Republik) und dem Poznan Circuit (Polen) statt.
 
Die Zielsetzung des Neueinsteiger aus Schönfeld ist klar: „Ich möchte das Jahr als bester Rookie abschließen und so viel wie möglich lernen. Ein großer Dank an meine Partner, die unser Engagement in diesem tollen Umfeld möglich machen.“