Dienstag, 15. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
30.12.2015

Neuer Rippenprotektor „RipProTecT“

Die HACOTECH GmbH ist spezialisiert auf Dienstleistungen rund um das Thema Faserverbundtechnik, insbesondere Carbon. Nun bietet das Unternehmen aus Hamburg auch Produkte für den Kartsport an, die aufgrund eigener Karteinsätze in der ROTAX MAX Challenge auf Herz und Nieren geprüft wurden. 

Aktuell präsentiert man den extrem stabilen und ultraleichten Rippenprotektor „RipProTecT“, der aus Carbon und Aramid hergestellt wird. Getestet wurde er unter anderem vom ehemaligen DKM-Champion André Matisic und RMC-Vizemeister Tim Tramnitz. Beide sind sich einig: „Klasse! Ganz leicht und perfekter Sitz. Die Anpassung vor Ort ist so unkompliziert.“

Anzeige
Das Rohkorsett wird maßgenau am Körper angepasst – direkt an der Rennstrecke. Gemeinsam mit Orthopädie-Technikern entwickelt, bringt der Protektor optimalen Schutz und perfekten Tragenkomfort. Es stehen verschiedene Farben zur Wahl. Durch die Anpassung vor Ort entfallen zeitaufwendige und teure Reisen zum Hersteller.

Infos gibt es bei der HACOTECH GmbH im Internet unter www.raceprotec.de, per E-Mail unter raceprotec@hacotech.com oder telefonisch unter der Rufnummer 0 151 / 50 652 701 bestellbar.