Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
29.04.2015

Seefried startet beim 24-Stunden-Rennen im Bentley

In weniger als einem Monat findet auf dem Nürburgring das legendäre 24-Stunden-Rennen (14. bis 17. Mai) statt. Dabei darf auch Marco Seefried nicht fehlen: Er wird den Langstreckenklassiker zusammen mit dem Bentley Team HTP in Angriff nehmen. Die Generalprobe für den Einsatz fand im Rahmen des zweiten VLN-Laufs am vergangenen Wochenende statt. 
 
Mit seinen Teamkollegen Harold Primat und Christopher Brück belegte er Rang 13. Im Mittelpunkt stand nicht das Ergebnis, sondern die umfangreiche Vorbereitung auf das populäre 24 Stunden-Rennen. 
 
„Für uns war das Rennen in erster Linie ein Test. Wir haben viele Dinge ausprobiert. Jetzt ist das gesamte Team zuversichtlich, denn im Bentley Continental GT3 steckt großes Potenzial. Ich freue mich sehr, mit diesem viel beachteten Auto auf der Nordschleife zu starten“, sagte Seefried.
 
Der Test zahlte sich aus. Denn kleinere technische Probleme konnten in dem vierstündigen Rennen überprüft und für den Marathon zwei Mal rund um die Uhr aussortiert werden. Der starke Regen machte das Rennen zu einer besonderen Bewährungsprobe für die Fahrer. Zumal Seefried sich noch an die neue Sitzposition auf der rechten Seite gewöhnen muss. „Trotz meiner Erfahrung auf der Nordschleife ist es eine Umstellung. Aber diese Herausforderungen lieben wir Rennfahrer ja“, so Seefried.
 
Bevor er und das Bentley Team HTP zum Nürburgring zurückkehren werden, wartet auf den Motorsportler ein gewohnt voller Terminkalender. Bereits am kommenden Wochenende steht das nächste Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) im belgischen Spa-Francorchamps auf dem Programm. Nur eine Woche später wird es in Brands Hatch im Rahmen der Blancpain Sprint Series wieder spannend.
Anzeige