Dienstag, 28. Juni 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
02.08.2014

Luca Engstler punktet im SAKC in Liedolsheim

Es war ein hartes Rennen am vergangenen Wochenende für Liqui Moly-Piloten Luca Engstler beim sechsten Saison-Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cup (SAKC) in Liedolsheim. Der 14-jährige Schüler lag im ersten Lauf auf Platz drei, als Engstler unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde und zehn Plätze verlor.

Von Platz 13 startete Engstler dann seine Aufholjagd und konnte sich bis auf Platz sechs vorkämpfen. Im zweiten konnte Engstler zwei weitere Plätze gutmachen und verpasste mit Platz vier nur knapp das Podest. „Das Ergebnis vom Wochenende ist zwar nicht ganz nach meiner Vorstellung verlaufen, aber ich konnte weitere wichtige Punkte für die Meisterschaftswertung sammeln“, so Luca Engstler nach den Rennen.

Anzeige
Das letzte Rennen der Saison in der SAKC findet in Straubing statt. Für Luca Engstler sind diese beiden Läufe besonders wichtig: Mit einem guten Ergebnis kann er sich den Vizetitel in der Meisterschaft holen. Lucas Teamkollege, Lukas Holzhauser, startete von Platz fünf in den ersten Lauf, diesen Platz konnte er bis ins Ziel verteidigen. Im zweiten Lauf lief es für den Wildpoldsrieder sehr gut: Er konnte einen Podestplatz für das Junior Team Engstler einfahren. Im Rennen machte er zwei Plätze gut und wurde Dritter. Weniger gut verlief das Rennwochenende für Florian Greinwald. Er wurde im ersten Rennen in einen Unfall verwickelt und konnte das Rennen nicht mehr aufnehmen. Auch im zweiten Lauf konnte er nicht an den Start gehen.

Dieses Wochenende steht bereits das nächste Rennen auf dem Programm: in Kerpen finden die nächsten beiden Läufe der ADAC Kart Masters statt. Parallel dazu ist das Liqui Moly Team Engstler dieses Wochenende in Argentinien im Einsatz. Hier finden nach der Sommerpause die nächsten beiden Läufe der Tourenwagenweltmeisterschaft statt. Teameigner Franz Engstler ist hier auf Meisterkurs in der Privatfahrerklasse.
Anzeige