Mittwoch, 8. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Markenpokale Allgemein
27.03.2014

Engelhart startet im Carrera- und Super-Cup

Die Saisonvorbereitung bei Porsche-Pilot Christian Engelhart läuft seit einigen Wochen. Mit seinem Sieg bei den 24 Stunden von Dubai und den erfahrungsreichen Einsätzen im amerikanischen Sebring und Daytona konnte der Köschinger bereits erste Rennkilometer in diesem Jahr absolvieren. Nun steht auch das Hauptprogramm für Christian in diesem Jahr fest.

Zusammen mit Konrad Motorsport geht der 27-Jährige im Porsche Mobil 1 Supercup und dem Porsche Carrera Cup Deutschland an den Start. Im Vorjahr konnte Christian Engelhart bereits im Carrera Cup sein Können beweisen und sicherte sich im Finallauf die Vize-Meisterschaft. Mit seiner Rennroutine konnte Christian neun Podiumsplätze und gleichzeitig drei Siege einfahren. In diesem Jahr ist das Ziel damit ganz klar gesteckt.

Anzeige
„Mit der Vize-Meisterschaft im Rücken kann es für mich 2014 nur das Ziel Titelkampf geben. Zusammen mit Franz Konrad bauen wir auf ein bewährtes Erfolgskonzept auf und möchten vom Saisonstart in Hockenheim an um Siege kämpfen.“ Eine klare Steigerung zu den Vorjahresergebnissen steht im Porsche Mobil 1 Supercup auf Christians Agenda. 2013 konnte Christian in Budapest mit Platz zwei sein Potenzial im schnellsten Markenpokal der Welt andeuten. Nun sind mit dem 460PS starken Porsche GT3 Cup regelmäßige Podestplätze als Ziel ausgegeben. „Sicherlich kommt mir in diesem Jahr entgegen, dass ich nicht nur für das gleiche Team in beiden Cup-Serien starte, sondern dass wir auch jeweils das gleiche Porsche Modell zur Verfügung haben. Das spart Zeit, um am Freitag eine optimale Abstimmung herauszufahren.“

Christian wird zusammen mit Konrad Motorsport an insgesamt 18 Rennwochenenden in ganz Europa unterwegs sein. Höhepunkte im Rennkalender sind die Premierenrennen in Sotschi im Rahmen der Formel 1 sowie das Rennen auf den Straßen von Monte Carlo. „Es ist immer wieder ein unglaubliches Gefühl, im Fürstentum starten zu dürfen. Ich glaube jeder, der Monaco kennt und schon einmal dort war, ist von der Atmosphäre überwältigt. Wenn ich dieses Jahr dort gewinnen kann, ist das sicherlich etwas ganz Besonderes für mich.“

Der erste der insgesamt 28 Einzelläufe findet am ersten Mai-Wochenende im Rahmen der DTM statt. Bereits eine Woche später reist Christian nach Barcelona, um beim Auftaktrennen im Porsche Mobil 1 Supercup bestenfalls an die Erfolge eine Woche zuvor anknüpfen zu können. „Ein guter Saisonstart ist natürlich wichtig, um möglichst von Beginn an den Schwung in jedes Wochenende mitnehmen zu können. Natürlich bin ich auch so schon top motiviert, aber manchmal legt ein Sieg zum Auftakt den Schalter für die gewissen Lockerheit um.“