Mittwoch, 6. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Sports Cup
09.05.2013

GetSpeed: Heimspiel als Saisonpremiere

Nach zwei äußerst erfolgreichen Einsätzen in der VLN startet GetSpeed am kommenden Wochenende (11.–12. Mai) im Porsche Sports Cup – dem zweiten Betätigungsfeld von GetSpeed in dieser Saison. Der aus der VLN bekannte und schnelle Porsche 911 GT3 Cup wird von Adam Osieka und Patrik Kaiser bei allen sechs Veranstaltungen der beliebten Kundensportserie von Porsche gefahren.

Nichts liegt für das im Gewebepark Nürburgring beheimatete Team GetSpeed näher als in der VLN an den Start zu gehen. Ein zweiter Platz sowie ein Klassen- und Wertungsgruppensieg haben bei den ersten VLN-Veranstaltungen eindrucksvoll gezeigt, wie stark die Mannschaft des GetSpeed Performance Centers das Zuffenhausener Renngerät vorbereitet hat.

Anzeige
An diesem Wochenende startet mit dem Porsche Sports Cup die Kundensportserie des Stuttgarter Sportwagenherstellers. Auch hier stellt sich GetSpeed der Herausforderung und misst sich mit der Konkurrenz. Adam Osieka: „Im Porsche Sports Cup fahren die unterschiedlichsten Porsche-Rennfahrzeuge gegeneinander. Wir wissen natürlich, dass es nicht einfach sein wird gegen die weitaus leistungsstärkeren R- oder RSR-Modelle mit unserem Cup-Porsche zu bestehen. Mit Patrik Kaiser habe ich jedoch einen starken Partner, der sich mit mir das Cockpit teilen wird. Ich bin mir sicher, dass wir für den einen oder anderen Achtungserfolg sorgen."

Die Saison 2013 wir die Teilnehmer des Porsche Sports Cups neben dem Nürburgring zum Hockenheimring, Red Bull Ring (Österreich), zur Motorsport Arena Oschersleben, nach Spa Francorchamps (Belgien) und zum Finale noch einmal nach Hockenheim führen. Beim ersten Rennwochenende darf die Mannschaft aus Meuspath noch ein wenig auf ihren Heimvorteil vertrauen und erwartet einen erfolgreichen Saisonauftakt. Doch auch auf den anderen Strecken konnten beide Piloten schon Erfahrungen sammeln und freuen sich auf spannende Rennen.
Anzeige