Donnerstag, 9. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GP2
02.11.2013

Fabio Leimer ist GP2-Champion 2013

Es ist vollbracht. Der Schweizer belegte im Hauptrennen auf dem Yas Marina Circuit bei 36 Grad den vierten Platz. Sein Titelrivale Sam Bird blieb am Start stehen. Dieser konnte sich jedoch noch auf den zehnten Platz vorkämpfen. Doch schlussendlich reichte es nicht mehr, Fabio Leimer abzufangen. Nun ist Leimer vor dem allerletzten Rennen am Sonntag bereits GP2-Champion.

Was für ein Tag, nicht nur für Fabio sondern auch für den Schweizer Motorsport! Als erster Schweizer seit 1979 (Marc Surer, Formel-2-EM) gewinnt Fabio Leimer einen großen Titel in einem offenen Rennwagen.

„Ich bin überglücklich, dass ich es endlich geschafft habe. Es war eine lange Reise bis zum heutigen Tag. Aber jetzt genieße ich es umso mehr. Das Rennen war hart, aber als Bird beim Start stehen geblieben ist, wusste ich, dass ich es packen kann. Trotzdem werde ich mich ganz normal auf das morgige Sprintrennen konzentrieren. Ich möchte gerne morgen noch aufs Podest fahren“, so Fabio Leimer nach dem Rennen.

Anzeige