Dienstag, 7. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Open
22.07.2012

Philipp Peter in Le Castellet knapp am Podium vorbei

Mehr als nur Schadensbegrenzung gab es heute für Philipp Peter bei den International GT Open in Le Castellet: Nach dem gestrigen, mit vielen Problemen behafteten Rennen (P7), verfehlte der Wiener mit Partner Michael Broniszewski heute beim insgesamt zehnten Lauf das Podium nur knapp, holte mit dem Kessel Racing Ferrari 458 Italia vom zehnten Startplatz aus noch Rang vier. Der Sieg ging an die Ferrari-Paarung Montermini-Lopez – jetzt geht es in die Sommerpause.

Philipp Peter: „Unser Ferrari war heute noch nicht optimal, aber weit besser als gestern. Michael ist einen sehr guten Stint gefahren, hat nicht viel Zeit auf die Spitze verloren. Ich konnte dann einige Plätze gutmachen und war lange Zeit in einen Dreikampf um Rang drei involviert. Mit dem heutigen Ergebnis sind wir natürlich zufrieden. Schade, dass wir gestern diese argen Probleme hatten.“

Anzeige
Die GT Open gehen jetzt in die Sommerpause. Die zweite Saisonhälfte startet am 8. und 9. September mit dem Heimrennen von Philipp Peter auf dem Hungaroring in Budapest. Danach geht es noch nach Monza und Barcelona.

Philipp Peter: „Nachdem wir heuer keine Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg haben, sind die beiden Läufe auf dem Hungaroring quasi meine Heimrennen. Darauf freue ich mich ganz besonders. Denn es haben sich schon viele Freunde angesagt.“
Anzeige