Montag, 24. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
15.11.2012

Pascal Marschall gewinnt Formelsichtung

Der 17-jährige Pascal Marschall hat die Formelsichtung der Heidfeld-Racing-Academy auf dem Spreewaldring als bester Teilnehmer für sich entschieden. Dies ist umso bemerkenswerter, da Pascal Marschall bis zum Zeitpunkt der Sichtung weder ein Formelauto bewegt hat, noch auf dem Spreewaldring gefahren ist.

Eine perfekte Zusammenarbeit und eine exakte Umsetzung der Vorgaben der Renningenieure, ein sehr hoher Grundspeed sowie eine enorm schnell wachsende  Fahrzeugbeherrschung, waren die ausschlaggebenden Kriterien, welche Pascal Marschall zum besten Teilnehmer kürten.

Sven Heidfeld, Team Manager der Heidfeld-Racing-Academy, zeigte sich am Ende der Sichtung von der Leistung von Pascal Marschall begeistert. Die Datenauswertung analysierten Team-Director Dipl. Ing. (FH) Andreas Funkenhauser wie auch Technical-Director Dipl. Ing. (FH) Florian Ruhland gleichermaßen positiv. „Es hat uns sehr beeindruckt, wie schnell sich Pascal auf das Formelfahrzeug eingestellt hat und diese erstklassige Leistung auf Anhieb abrufen konnte. Die Datenauswertung zeigte uns zudem, dass Pascal innerhalb weniger Stints eine enorme Entwicklung hatte. Wir sehen in Pascal noch äußerst viel Potential“, so die begeisterten Renningenieure.

Anzeige
„Es ist von mir schon immer ein Traum gewesen, Formel zu fahren und es war für mich ein einmaliges Erlebnis, den Formel BMW am Spreewaldring pilotieren zu dürfen. Dass die Heidfeld-Racing-Academy mir hierzu die Chance gegeben hat und mich jetzt auch noch in der kommenden Saison unterstützen möchte, dafür kann ich mich nicht genug bedanken“, so ein überglücklicher Pascal Marschall.

Obwohl die Heidfeld-Racing-Academy Pascal Marschall in der kommenden Saison unterstützen wird, müssen innerhalb der kommenden Wochen noch finanzkräftige Sponsoren gefunden werden, damit Pascal Marschall sein Talent auch im Formelsport zukünftig umsetzen und zeigen kann.