Montag, 1. Juni 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 3.5
30.06.2012

Walter Grubmüller holt wichtige Punkte

Auch beim ersten Rennen der World Series Renault 3,5 auf dem Nürburgring, kann Walter Grubmüller seine Punkteaufholjagd fortsetzen. Den Grundstein dazu legte er im heutigen Vormittags-Qualifying, wo es ihm gelang einen ausgezeichneten fünften Platz zu belegen.

Damit konnte er die 44 Minuten Hitzeschlacht plus einer Runde aus der dritten Startreihe in Angriff nehmen. Sein russischer Partner Daniil Move kämpfte mit technischen Problemen und ging als 22ter ins Rennen.

Der Start war eine klare Angelegenheit für den Franzosen Jules Bianchi, der sich vor dem Schweizer Nico Müller und dem Niederländer Robin Frijns an die Spitze setzte. Walter Grubmüller verlor am Beginn zwei Plätze: „Mein Start war nicht besonders gut, so konnten Sörensen und etwas später auch Magnusson vorbei gehen. Ab diesem Zeitpunkt war mein Gegner Tabellenführer Sam Bird, der unmittelbar hinter mir lag. Ich schaute sehr oft in den Rückspiegel und konnte den Engländer schlussendlich bis ins Ziel auf Distanz halten. Das Rennen war recht anstrengend, die Hitze hat uns allen etwas zugesetzt. Wichtig waren wieder weitere sechs Punkte, damit konnte ich den 13. Gesamtrang mit dem 11ten tauschen“.

Anzeige
P1 Motorsport Teamkollege Daniil Move konnte sich am Start von Rang 22 nach vor arbeiten. Ab der dritten Runde war er 17ter, im Ziel dann auf Position 16. Überlegener Sieger wurde Bianchi vor Müller und Frijns.