Mittwoch, 24. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
25.04.2012

Schwabe Motorsport kassiert DJKM-Punkte

Mit Marc Wipprecht und Leonardo Momcilovic startete Schwabe Motorsport beim Auftakt der Deutschen Kart Meisterschaft in Kerpen. In spannenden Rennen sammelte die Mannschaft Meisterschaftspunkte und durfte mit seiner Performance zufrieden sein.

Nach seinem tragischen Aus vor einer Wochen beim ADAC Kart Masters, drehte Marc Wipprecht erneut zu Höchstform auf. Im Zeittraining respektabler 18. fuhr der Youngster aus Ludwigshafen in den Heats gleich zwei dritte Plätze ein und durfte damit im ersten Rennen aus der sechsten Position auf die Reise gehen. Vom Start weg etablierte sich Marc im Führungspulk und konnte nur durch einen zu überrundenden Kontrahenten gestoppt werden. Dieser drängte Marc von der Bahn, weshalb er frühzeitig aufgeben musste. Aus den hinteren Reihen kämpfte er sich dann im zweiten Durchgang durch das internationale Feld und kassierte als hervorragender 13. noch Meisterschaftspunkte.

Anzeige
Schlimmer erwischte es Teamkollege Leonardo Momcilovic. Mit Trainingsrückstand ins Wochenende gestartet war er als 24. nach dem Zeittraining auf Finalkurs. Doch in den Vorläufen wurde er durch Kämpfe im Mittelfeld eingebremst und rutschte bis auf Position 39 ab. Im Hoffnungslauf konnte Leonardo zwar Spitzenzeiten fahren, erreichte das Ziel aber nur als 13. und musste vorzeitig aufgeben.

Holger Schwabes Resümee viel am Abend zweigeteilt aus: „Marc hat wirklich überzeugt. Erstmalig in einem solch starken Feld am Start und direkt vorne mit zumischen ist aller Ehren wert. Die Performance unseres Materials hat gepasst und Marc wäre ohne den Unfall im ersten Rennen sicher in den Top-Ten gelandet. Großes Pech hatte Leo. Er hat in den Wintermonaten nur wenig trainiert und ihm fehlte in den Vorläufen noch etwas Durchsetzungsvermögen. Bis zum nächsten Rennen dürfen wir aber von ihm eine deutliche Steigerung erwarten.“

Schon am kommenden Wochenende starten einige Piloten des Stuttgarter Teams beim zweiten Durchgang des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Hagen und der KF3 Kart-Europameisterschaft im französischen Varennes. In drei Wochen ist man dann wieder mit voller Stärke beim ADAC Kart Masters in Ampfing vertreten.
Anzeige