Donnerstag, 20. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
STT
30.11.2010

Jahressiegerehrung im Rahmen der Essen Motor Show

Wie schon in den beiden Jahren zuvor nahmen die erfolgreichsten Piloten der Spezial Tourenwagen Trophy H&R Cup ihre Pokale im Rahmen der Essen Motor Show entgegen. Die Siegerehrung auf der großen Showbühne der Essen Motor Show setzte das letzte Glanzlicht in der Saison 2010.

Geehrt wurden die besten 15 Fahrer der abgelaufenen Saison. Moderiert von Streckensprecher Wolfgang Drabiniok überreichte Promoter Rolf Krepschik die Pokale, die vom Hauptsponsor H&R gestiftet wurden, an die 15 bestplatzierten Piloten. Quietschende Reifen der Driftspezialisten, darunter STT Vizemeister Christopher Gerhard, inszenierten einen spektakulären Beginn rund um die Showbühne. Die drei Bestplatzierten Alzen/Schalk, Christopher Gerhard und Gesamtsieger Michael Bäder wurden mit dem Drifttaxi direkt an die Showbühne chauffiert. Besonders erfreut war Promoter Rolf Krepschik darüber, auch in diesem Jahr wieder einen Rookie ehren zu dürfen. Der Pokal des besten Nachwuchspiloten ging an Alexandra Irmgartz , Tochter des dreimaligen STT Gesamtsiegers Michael Irmgartz.

Anzeige
Die anschließende Ehrung der Klassensieger und die Ziehung der Hauptpreise fand am Stand der Spezial Tourenwagen Trophy in Halle 6 statt. Preise im Wert von an die 10 000 Euro wechselten ihre Besitzer. Den Haupttreffer landete dabei Michael Bäder, der einen Kompletträdersatz von BBS im Wert von 4000 € mit nach Hause nehmen durfte. Viele weitere Sachpreise, die von den Sponsoren und Förderpartnern Bilstein, H&R, Castrol und der Firma König gestiftet wurden, fanden ihre freudigen Abnehmer.

Im Rahmen der Jahressiegerehrung konnte Promoter Rolf Krepschik den Rennkalender für die kommende Saison vorstellen. „ Mit vielen Traditionsstrecken und einem terminlich ausgewogenem Rennkalender haben wir die Grundlage für eine erfolgsversprechende Saison gelegt. Es wäre natürlich zu wünschen, dass viele Piloten dies auch mit ihrem Start in der STT honorieren“, so Promoter Rolf Krepschik. Der Auftakt der Saison 2011 findet im Rahmen der Hockenheim Historic im April statt. Danach geht es zum Salzburgring und nach Zolder. Endlich wieder im Programm ist die Ardennenachterbahn Spa-Francorchamps. Danach macht die STT zum zweiten Mal in Österreich, diesmal auf dem A1 Ring, Station. Der Saisonabschluss im Oktober wird traditionell am Nürburgring stattfinden.

Mit Freude stellte Rolf Krepschik ein neues Nachwuchskonzept innerhalb der STT vor. Gesponsert durch einen großzügigen Gönner wird in der kommenden Saison ein Opel Astra mit drei Nachwuchsfahrern zum Einsatz kommen. Das Fahrzeug stammt aus dem Opel Racecamp. Ziel der Konzeption ist es junge Leute an den Rennsport heranzuführen. Durch die großzügige Unterstützung wird dies für die jungen Leute kostenfrei stattfinden. Betreut und eingesetzt wird das Fahrzeug vom Team Hohaus Motorsport. „Wir denken, dass dies ein guter Weg ist um jungen Leuten den Motorsport vernünftig näher zu bringen und sie auf die Gegebenheiten eines Rennens vorzubereiten“, erklärte STT Promoter Rolf Krepschik.