Freitag, 25. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
20.09.2010

Hannes Plesse mit schwerem Wochenende in Oschersleben

Im Motopark Oschersleben fand am vergangenen Wochenende (17. bis 19. September 2010) vor über 60.000 Zuschauern das vorletzte Rennen des Porsche Carrera Cup der Saison 2010 statt. Hannes Plesse kam nach einer Drive-Through-Strafe im Rennen auf Platz 17.

Auf dem 3,696 km langen Kurs in der Magdeburger Börde fuhr der 27-Jährige in den zwei Freien Trai-ningssitzungen am Freitag auf die Plätze 12 und 16. Im Zeittraining hatte man sich auf Seiten von Hannes Plesse und dem Team Schnabl Engineering mehr vorgenommen.

“Am Ende reichte es aber dann nur zur achten Startreihe“, so Hannes Plesse. „Es war ein durchwach-senes Zeittraining, nachdem ich ein paar Probleme mit den Reifen hatte. Vor ein paar Wochen waren wir noch beim Test hier und da bin ich deutlich schneller gewesen. Ich verstehe es selber nicht mehr!“

Anzeige
Der 8. Lauf des weltweit schnellsten Markenpokals wurde vor dem DTM-Rennen gestartet. Hannes Plesse fuhr, wie mit dem Team abgesprochen, durch die Boxengasse, um bei der kalten Witterung die Reifen des 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup nochmals aufzuwärmen. „Dabei fehlten mir weniger als 1 Sekunde, bevor die Ampel von Grün auf Rot umschaltete.“ So gab es von der Rennleitung eine Drive-Through-Strafe. „Damit war das Rennen dann schon gelaufen“, so Hannes Plesse. „Meine Run-den waren anschließend von den Zeiten o.k. und konstant. Ich hätte locker mit den Positionen um Platz 6 mitfahren können, aber in diesem starken Feld holt man den Abstand natürlich nicht mehr auf!“

Am Ende der 22 Runden war dann nicht mehr als Platz 17 möglich. „Wir müssen jetzt versuchen, alles abzuhaken und beim Saisonfinale am 17. Oktober 2010 in Hockenheim einen vernünftigen Abschluss finden. Dort haben wir eigentlich immer gut ausgesehen und wir gehen positiv in den letzten Lauf“, so Hannes Plesse zum Abschluss.

Eine ausführliche Analyse vom Rennen in der Börde zeigt Sport1 am Donnerstagabend 22.30 Uhr im Carrera Cup-Magazin.