Donnerstag, 9. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
17.10.2010

Paul Di Resta mit Bestzeit im Warm-up

Paul Di Resta fuhr in der AMG Mercedes C-Klasse die Bestzeit im Warm-up der DTM auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. Der Schotte umrundete den 3,736 Kilometer langen Kurs in der schnellsten seiner 20 Runden in 1:23,732 Minuten und verwies Mike Rockenfeller (Audi) um 0,08 Sekunden auf Platz zwei. Polesitter Timo Scheider war nur einen Hauch langsamer als sein Markengefährte. Sein Rückstand auf die Spitze betrug 0,085 Sekunden.

Bei trockenen Verhältnissen und einer Lufttemperatur von rund 8° C beendete der Spanier Miguel Molina das 30-minütige Aufwärmtraining auf Platz vier. In seinem schnellsten Umlauf blieb die Stoppuhr bei 1:24,146 Minuten stehen. Hinter dem fünftplatzierten Martin Tomczyk (Audi) belegte im Warm-up am Sonntagmorgen mit Gary Paffett, Bruno Spengler, Maro Engel und David Coulthard ein Mercedes-Benz-Quartett die Plätze sechs bis neun. Oliver Jarvis (Audi) komplettierte mit einer Rundenzeit von 1:25,019 Minuten die Top 10. Weit von den Zeiten der Spitze entfernt waren CongFu Cheng und Katherine Legge: Mit über vier Sekunden Rückstand auf die Zeit von Di Resta belegten sie die Plätze 17 und 18.

Anzeige
Das Deutschland-Finale der DTM führt ab 14 Uhr über die Distanz von 47 Runden. ‚Das Erste‘ überträgt das Spektakel aus Hockenheim ab 13:45 Uhr live.