Dienstag, 16. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
18.03.2024

Saisonauftakt im Erzgebirge für Knacker und Puls

Im Erzgebirge rund um Stollberg fiel am vergangenen Wochenende der Startschuss zur Deutschen Rallye-Meisterschaft. Ständig wechselnde Wetterbedingungen forderten die Teams neben den anspruchsvollen Wertungsprüfungen. Dennoch sicherte sich das Duo Knacker / Puls den fünften Platz in der DRM-Wertung sowie den sechsten Gesamtrang.

Bereits am Donnerstag hatte das Duo die Möglichkeit, am Shakedown der Veranstaltung teilzunehmen, der von den Teams als Test- und Abstimmungsfahrt genutzt werden kann. „Da bis zum letzten Einsatz im Hyundai bereits fünf Monate vergangen sind, ist es sehr wichtig, einige Kilometer vor der Rallye mit den Hyundai fahren zu können“, so Knacker.

Anzeige
Der Startschuss zur ADAC Rallye Erzgebirge fiel dann am Freitag, als es auf den Rundkurs "Jahnsdorf" ging, der zum Teil über einen Flugplatz führte. Vor dem Start standen die Teams vor der Frage, welche Reifenwahl die beste sei, da die Wetterlage unklar schien. Knacker und Puls entschieden sich für Regenreifen, das sich als richtige Entscheidung erwies. Denn auf der ersten Wertungsprüfung fuhren sie die zweitbeste Zeit. Auch die folgenden drei Wertungsprüfungen am Freitag verliefen für sie zufriedenstellend, sodass sie den Tag auf dem sechsten Platz beendeten.

Am Samstag standen acht weitere Wertungsprüfungen auf dem Programm. Ebenfalls wechselten die Witterungsbedingungen an diesem Tag von Sonnenschein bis hin zu starkem Regen innerhalb kürzester Zeit. „Unser Ziel war es, die Wertungsprüfungen bei teilweise schwierigen Bedingungen ohne größere Fehler zu beenden und den sechsten Platz in der Gesamtwertung zu halten“ berichtete Thomas Puls.

„Für die erste Rallye der Saison können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein. Wir haben unser Ziel erreicht und werden bei der nächsten Veranstaltung weiter versuchen, den Abstand zur Spitze zu verkürzen“, zeigte sich Knacker zufrieden. Auf die nächste Rallye freut sich der 26-Jährige besonders, denn es ist seine Heimveranstaltung, die ADAC Actronics Rallye Sulingen, die am 3. und 4. Mai stattfindet. Dort freut er sich darauf, viele bekannte Gesichter wieder zu treffen.
Anzeige