Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
27.06.2024

Carsten Mohe will gute Position in DRM-Gesamtwertung weiter festigen

Schlag auf Schlag in die Schlussphase der Saison: Nur zwei Wochen nach der Rallye Mittelrhein steht mit der Saarland-Pfalz Rallye (28./29. Juni) bereits der fünfte von sieben Läufen zur Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) auf dem Programm. Wie vor 14 Tagen geht es für Carsten Mohe und Beifahrerin Clara Bettge dabei erneut in den Südwesten der Republik – und abermals über Teilstrecken der einst in dieser Region ausgetragenen WM-Rallye Deutschland. Dank konstant guter Vorstellungen im bisherigen Saisonverlauf und der 100-prozentigen Zuverlässigkeit seines Renault Clio Rally3 rangiert das Duo aktuell auf dem fünften Platz der DRM-Gesamtwertung.

„Unsere Zielsetzung bei jeder einzelnen Rallye lautet: Wir wollen als bestes Nicht-Rally2-Team hinter oder inmitten dieser deutlich leistungsstärkeren Fahrzeugen der Top-Kategorie landen“, beschreibt Mohe seine Herangehensweise in dieser Saison. „Dass wir uns damit im Spitzenfeld der Gesamtwertung etabliert haben, ist ein schöner Nebeneffekt, den ich so gar nicht geplant hatte. In diesen vorderen Regionen gefällt es mir ganz gut. Daher möchten wir unsere Position mit weiteren guten Ergebnissen in den noch ausstehenden drei Läufen verteidigen und festigen.“

Anzeige
Am kommenden Wochenende warten auf den Crottendorfer und seine Co-Pilotin in ihrem rund 260 PS starken Turbo-Allradler zwölf Wertungsprüfungen (WP) über 134 Kilometer. Zu den sechs unterschiedlichen WP, die jeweils zweimal gefahren werden, zählt auch die von der WM-Rallye Deutschland bekannte „Urexweiler“ am Samstag. Bereits kurz nach dem Start in St. Wendel am Freitagnachmittag ab 16:30 Uhr dürfen sich die Teilnehmer zudem auf die WP „Windpark“ freuen. Sie ist nicht zuletzt wegen ihrer eindrucksvollen Sprungkuppe bei Fahrern und Fans gleichermaßen beliebt. Am Samstagabend soll das erste Fahrzeug um 17:30 Uhr über die Zielrampe rollen.

„Im vergangenen Jahr habe ich bei der Rallye Saarland-Pfalz das DRM-Debüt des Renault Clio Rally3 gefeiert“, erinnert sich Mohe. „In diesem Jahr enthält das Roadbook viele neue Prüfungen, die aber sicher auch bereits bekannte Streckenabschnitte einschließen. Die Veranstaltung hat ihren ganz eigenen Charakter. Die Wertungsprüfungen führen zumeist über eher schmale Straßen mit zahlreichen rechtwinkligen Abzweigen. Ich freue mich drauf. Wir wollen auch rund um St. Wendel zeigen, wie viel Spaß unser Auto machen kann und was für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis es bietet.“
Anzeige