Mittwoch, 19. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Euro Trophy
11.06.2024

Niklas Cassarino erlebt schwierige Euro Trophy-Premiere

Eine Premiere stand Kartrennfahrer Niklas Cassarino am vergangenen Wochenende im bayerischen Wackersdorf bevor. Erstmalig ging der junge Motorsportler in der Junior-Kategorie der Rotax MAX Challenge Euro Trophy an den Start und begegnete damit hochkarätiger Konkurrenz aus ganz Europa. Einfach hatte es der Mechtersheimer folglich nicht. Dennoch unterstrich der 13-jähige seine Ambitionen – auch wenn es letztlich knapp nicht für das Finale reichte.
 
Am zweiten Juniwochenende machte die RMC Euro Trophy in Deutschland Halt. Das Prokart Raceland in Wackersdorf bot als eine der modernsten Strecken des Bundesgebiets dazu beste Rahmenbedingungen. Niklas blickte den Herausforderungen gespannt entgegen: „Die Euro Trophy markiert die offizielle Rotax-Europameisterschaft. Für mich kommt es hier zum Debüt im Junior-Klassement. Das Finalrennen der besten Akteure am Sonntag zu erreichen, ist unser klares Ziel.“
 
Der Start ins Renngeschehen verlief für den Kraft Motorsport-Piloten allerdings nicht wie geplant. Mit Platz 43 im Zeittraining lag Niklas weit hinter seinen Erwartungen. Auch in den Vorläufen konnte das Nachwuchstalent anschließend nicht wie erhofft angreifen. „Leider fehlt uns nötige Pace, um weit nach vorne zu fahren. Die Streckenbedingungen mit für mich ungewohnt hohem Gripniveau verlangen einiges ab“, so Niklas.
 
Im entscheidenden Prefinale sah es dann zwischenzeitlich aussichtsreich aus. Niklas rangierte nach einem guten Start auf der 13. Position – das Ticket für das Finalrennen lag somit in greifbarer Nähe. Harte Duelle kosteten Niklas daraufhin allerdings wieder Positionen. Als 17. verpasste er den Finaleinzug schließlich haarscharf.
 
„An diesem Wochenende haben wir viel gelernt. Das erste Junior-Rennen auf internationalem Terrain war eine wichtige Erfahrung, aus der wir viel für die Zukunft mitnehmen können. Danke an mein Team für die super Unterstützung. Nun gilt es, das Gelernte vorerst wieder auf nationaler Ebene in Erfolge umzusetzen“, resümierte Niklas den Euro Trophy-Auftritt am Abend.
 
Die Chance auf weitere Erfolge auf heimischem Boden hat Niklas Cassarino schon am kommenden Wochenende. Dann startet im bayerischen Ampfing das Halbzeitrennen der Rotax MAX Challenge Germany.
Anzeige