Sonntag, 26. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
15.05.2024

Versöhnliches Ergebnis für Frommhold Rennsport by Maranello Friends in Genk

Das Team von Frommhold Rennsport by Maranello Friends um die Fahrer Luca Nobis (Junior) sowie Jara Fanselow und Anne Frommhold (beide Senior) trat am vergangenen Wochenende bei der zweiten Runde der RMC Germany im belgischen Genk an. Im Gegensatz zum vorherigen Rennen in Wackersdorf wurden die Fahrer dieses Mal von strahlendem Sonnenschein begrüßt, was für deutlich angenehmere Bedingungen sorgte.
 
Für Fanselow und Nobis brachte das Wochenende jedoch nicht ganz die erhofften persönlichen Erfolge. Die Strecke in Genk stellte hohe Anforderungen an Fahrer und Material. Beide hatten mit einigen technischen Problemen zu kämpfen, die wertvolle Trainingszeit kosteten. Trotz dieser Umstände haben sie beide an allen Rennen teilgenommen und ihr Bestes gegeben.
 
Für Frommhold war das klare Ziel, sich für das A-Finale zu qualifizieren und sich dort unter den besten Fahrern zu beweisen. Mit einer Pace, die das Potenzial hatte, sich im Gesamtmittelfeld zu behaupten, ging sie motiviert auf die Strecke. Unverschuldete Kollisionen in den Heats und eine Spoilerstrafe im Superheat kosteten wertvolle Punkte und verhinderten ihren Platz im A-Finale. Im B-Finale konnte sie sich schließlich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und mit dem Sieg einen versöhnlichen Abschluss des herausfordernden Wochenendes finden.
Anzeige